MAGAZIN

Knoblauch gegen Blattläuse

Knoblauch ist ein bewährtes Mittel gegen Blattläuse. Die Knolle hilft zuverlässig bei Schädlingsbefall und kann auch vorbeugend verwendet werden. Wir verraten zwei Methoden, wie du Knoblauch gegen Blattläuse einsetzen kannst.

Blattläuse machen sich besonders gern über junge Triebe von Rosen, Stauden oder Gemüse her. Wenn du einen Befall von Blattläusen entdeckt hast, musst du schnell handeln. Ein Sud aus Knoblauch ist schnell hergestellt und vertreibt die Sauger schnell. Aber auch vorbeugend lässt sich Knoblauch gut einsetzen. Wir stellen drei Möglichkeiten vor.

1. Rezept für Knoblauchsud

Etwa eine Knoblauchzehe, ca. 40 Gramm, grob hacken und mit drei Liter kochendem Wasser aufgießen. Drei Stunden ziehen lassen und dann die Brühe durch ein Sieb gießen. Den Knoblauchsud in eine Sprühflasche füllen und die Pflanzen regelmäßig, etwa alle 10 Tage, damit besprühen.

2. Knoblauch in die Erde stecken

Ähnlich wie Vampire können Blattläuse den Geruch von Knoblauch nicht ausstehen. Dies kannst du dir zunutze machen und direkt neben die Pflanze eine ungeschälte Knoblauchzehe in die Erde stecken, so dass nur noch die Spitze herausschaut. Auch zerhackte Knoblauchstücke in die Erde gedrückt helfen gegen die lästigen Sauger. Sind die Pflanzen bereits befallen, hilft diese Methode nicht mehr und du solltest besser den Knoblauchsud anwenden.

Weitere Hausmittel gegen Blattläuse findest du hier.

Auch noch interessant:

Diese Gartenideen wurden verfasst von der Redaktion freudengarten.


Hat dir der Artikel gefallen? **Dann teile ihn auf den sozialen

Netzwerken. ** Vielen Dank!

Möchtest du über die neuesten Gartentrends auf dem Laufenden

bleiben? Dann trage unten deine E-Mail-Adresse ein und abonniere

den Newsletter.

TEILEN:

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2019. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN