MAGAZIN

Gurken ernten und lagern

Gurken ernten kann jeder, klar. Noch besser ernten kannst du aber, wenn du die Pflanze nicht verletzst, den richtigen Zeitpunkt zum Ernten der Gurken erwischst und die Gurken anschließend richtig lagerst.

Schon etwa zwei bis drei Wochen nach der Blüte kannst du die ersten Gurken ernten. Als Faustregel gilt, dass Gurken knackiger sind und frischer schmecken, wenn sie noch nicht ganz reif sind. Das Fruchtfleisch älterer Gurken ist schwammiger und trockener.

Der richtige Zeitpunkt

  • Der richtige Zeitpunkt zum Ernten ist dann, wenn die Gurken sich fest anfassen, eine gleichmäßige Farbe und eine glatte Haut haben. Wenn sie weich und gelb werden, hängen sie zu lange an der Pflanze.
  • Auch die Verwendung der Gurken ist wichtig für den Erntezeitpunkt: Gurken für einen Salat werden am besten dann geerntet, wenn sie noch nicht ganz reif sind. Reife Salatgurken eignen sich gut für Rezepte mit geschmorten Gurken. Senfgurken machst du am besten aus reifen Gewürz- oder Einlegegurken

Übrigens: Junge Gurken müssen nicht geschält werden. Das ist vorteilhaft, da in der Schale viele wertvolle Inhaltsstoffe stecken

Wie ernten?

  • Allgemein gilt, dass Gurkenpflanzen mehr Blüten und damit auch mehr Früchte bilden, wenn sie häufig geerntet werden. Daher also die Gurken lieber zu früh als zu spät ernten.
  • Am besten schneidest du die Gurken mit einem Messer oder einer Schere ab. So vermeidest du ausgefranste Bruchstellen an den Trieben und kannst der Pflanze nicht aus Versehen ganze Triebe abreißen.
  • Der beste Zeitpunkt zum Ernten der Gurken ist der frühe Vormittag. Dann haben die Gurken die meisten Nährstoffe.

Wie lange halten sich Gurken nach der Ernte?

Gurken sind nach der Ernte etwa zwei Wochen haltbar. Am besten halten sie sich bei einer Raumtemperatur von etwa 15 Grad. Wenn du keine kühle Speisekammer hast, dann besser im Zimmer als im Kühlschrank aufbewahren. Gurken nicht neben Äpfeln oder Tomaten lagern, da diese eine große Menge an Ethylen freisetzen, das die Gurken schneller altern lässt.

Wenn du auf einmal sehr viele reife Gurken hast, kannst du sie auch sauer einlegen. Dafür eignen sich besonders kleine Gurken und Einlegegurken. Zum Einfrieren eignen sich Gurken wegen ihres hohen Wassergehalts nicht.

Auch noch interessant:

TEILEN:

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2016. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN