MAGAZIN

Bärlauch richtig erkennen – 3 häufige Verwechslungsmöglichkeiten

Der Bärlauch wächst nicht selten in Gesellschaft mit ähnlich aussehenden, aber giftigen Pflanzen. Im Blogpost zeige ich euch charakteristische Merkmale von Bärlauch, Maiglöckchen, Geflecktem Aronstab und Herbstzeitlose […]

Wo du den Bärlauch findest und was zu beachten ist

Der Bärlauch liebt feuchte, basen- und nährstoffreiche Böden und bildet in Buchen- und Auwäldern oft weite Teppiche. Auch an Bachläufen wächst er gerne, ist aber niemals auf sauren Böden zu finden. Bärlauch tritt oft mit Pflanzen die ihm ähnlich sehen und giftig sind auf. Wie immer beim Kräutersammeln ist es daher wichtig, Pflanzen zu hundert Prozent sicher zu erkennen. Ein Bestimmungsbuch ist deswegen ein Pflichtutensil für einen Sammler. Zudem sollte man wirklich genau hinsehen und auf die charakteristischen Merkmale der einzelnen Pflanzen achten. Es ist immer auch gut, die verschiedenen Pflanzen schon vergleichend betrachtet zu haben. Wenn man sich nicht sicher ist, sollte man die Pflanze unbedingt stehen lassen. Für Laien werden von Kräuterkundigen auch Kurse angeboten, in denen die genaue Bestimmung erlernt wird.

Den vollständigen und reich bebilderten Artikel mit Merkmalen von Bärlauch, Geflecktem Aronstab, Maiglöckchen und Herbstzeitlose findest du in meinem Blog auf Wilde Möhre Blog

TEILEN:

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2016. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN