MAGAZIN

Warum Winterpostelein ein tolles Wintergemüse sind

Ihr mögt keinen Kohl, wollt aber im Winter trotzdem frisches Grün im Garten, auf dem Balkon oder der Terrasse ernten? Dann probiert doch mal Winterpostelein!

Winterpostelein, Winterportulak, gewöhnliches Tellerkraut - die grüne Pflanze mit den kleinen weißen Blüten ist unter vielen Namen bekannt.

Weit verbreitet ist sie aber unter Kleingärtnern nicht. Und das liegt wohl auch in erster Linie daran, dass viele nicht wissen, was man damit anstellen kann.

Dabei sind Winterpostelein vielseitig in der Küche einsetzbar. Sie schmecken roh lecker in Salat, aber auch gedünstet wie Spinat.

Und sie sind ein toller Ersatz für alle, die keine Lust auf Kohl oder Feldsalat haben - oder vergessen haben, diese Pflanzen auszusäen. Denn mit etwas Glück könnt ihr noch jetzt anbauen. Winterpostelein sind frosthart und wachsen mehrfach nach!

Mehr zu diesem tollen Gemüse könnt ihr auch in diesem Blogbeitrag nachlesen.

TEILEN:

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2016. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN