MAGAZIN

Wann du am besten Blumen aus dem Garten für die Vase schneidest

Wenn es im Garten so richtig blüht, kannst du dir einen Blumenstrauß gönnen. Doch der richtige Zeitpunkt zum Schneiden ist nicht bei allen Blumen gleich. Lerne hier alles über den richtigen Schnittzeitpunkt.

Schneide Blumen am besten am Morgen. Die Blüten sind dann noch

wassergesättigt und noch nicht von Sonne und Wind strapaziert.

Wenn du einen großen Strauß pflückst, für den du längere Zeit

brauchst, gehe mit einem Eimer Wasser in den Garten und stelle

die Blumen gleich nach dem Abschneiden hinein. Dann trocknen die

Schnittstellen nicht aus.

Im Allgemeinen werden Blumen dann geschnitten, wenn sie noch

Knospen haben. Denn dann blühen sie in der Vase auf und man kann

lange Freude an ihnen haben. Dennoch ist diese Faustregel nicht

für alle Blumen richtig. Bevor du also mit der Schere in den

Garten gehst, beachte die Schnittzeitpunkte unterschiedlicher

Blumen:

  • Rosen, Pfingstrosen und Gladiolen werden geschnitten, wenn die Blüten nur wenig geöffnet sind. Die Blütenblätter müssen aber

schon deutlich aus der Blüte herausspitzen.

  • Margeriten, Nelken, Dahlien oder Ringelblumen erst dann schneiden, wenn sie vollständig aufgeblüht sind.

  • Bei Rittersporn, Levkojen, Zinnien, Leberbalsam und Zinnien müssen die Blüten zu einem Drittel geöffnet sein.

  • Astern, Margerite, Sonnenblume, Sonnenhut und andere Korbblütler dann ernten, wenn zwei bis drei der Blütenreihen in der Mitte geöffnet sind.

  • Lilien und Gladiolen sollten schon zwei geöffnete Blüten haben, wenn du sie schneidest. Bei Gladiolen die oberste Blüte

entfernen, da sie den anderen Blüten zu viel Kraft raubt.

  • Doldenblütler sehen auch dann noch schön aus, wenn die einzelnen Blütchen schon verblüht sind. Dill und Fenchel daher

dann schneiden, wenn sie voll aufgeblüht sind.

Bevor du die Blumen in die - am besten mit lauwarmen Wasser

gefüllte - Vase stellst, nochmals anschneiden. Wie deine

Schnittblumen länger halten, erfährst du hier.

Diese Gartenideen wurden verfasst von der Redaktion freudengarten.


Hat dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn auf den sozialen Netzwerken. Vielen Dank!

Möchtest du über die neuesten Gartentrends auf dem Laufenden bleiben? Dann trage unten deine E-Mail-Adresse ein und abonniere den Newsletter.


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2019. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN