MAGAZIN

13 Gartenideen für einen pflegleichten Garten

Garten und Terrasse sind für dein Wohnzimmer im Sommer? Dumm nur, dass das Gartenzimmer Arbeit macht. Wenn du zwar deinen Garten liebst, aber nicht die Gartenarbeit, hier ein paar Tipps für einen pflegeleichten Garten.

1. Unkraut verhindern

Ich kenne niemanden, der gerne Unkraut jätet. Daher ist es besser,

Unkraut überhaupt nicht entstehen zu lassen. Das Wachsen von Unkraut

kannst du verhindern durch

Mulchen: Unter einer dicken Schicht Mulch hat Unkraut einfach zu

wenig Licht zum Wachsen und lässt es daher besser bleiben. Rindenmulch

verrottet zwar im Lauf der Zeit, dafür musst du dich auch nicht um die

Entsorgung kümmern. Du kannst auch Rasenschnitt verwenden, um deine

Beet zu mulchen. Dann sparst du zusätzlich Zeit bei der Entsorgung des

Rasenschnitts. Und noch ein weiterer Vorteil des Mulchens: der Boden

trocknet nicht so schnell aus und du sparst Zeit und Geld, weil du

weniger gießen musst. [Hier klicken und lesen, wie du mit Rasenschnitt

richtig mulchst](https://freudengarten.de/show/154).

Bodendecker pflanzen: Die Pflanzen im Beet konkurrieren um Wasser,

Licht und Nährstoffe. Bodendeckende Pflanzen beschatten die Erde und

rauben Unkräutern das notwenige Licht, so dass sie nicht keimen und

wachsen können.

Hier klicken und weitere Informationen zu bodendeckenden Pflanzen erhalten.

Noch mehr Tipps, um Unkraut zu verhindern, findest du hier.

2. Gartenwege anlegen

Weniger Rasen bedeutet weniger Arbeit. Lege daher in deinem Garten

Wege an. Diese müssen nicht gejätet oder gegossen werden und erlauben

dir, sauberen Fußes durch den Garten zu gehen oder Gegenstände zu

transportieren. Außerdem kannst du so auch hässliche Trampelpfade

durch den Rasen vermeiden.

3. Terrasse vergrößern

Wandle einen Teil des Gartens in eine Terrasse oder ein Holzdeck um.

Du musst dann schon nicht mehr mähen oder jäten und kannst außerdem

mit einem Holzdeck neue Gartenräume schaffen und deinen Garten

interessanter gestalten. Statt Holz gibt es jetzt auch pflegeleichte

Materialien, die Holz zum Verwechseln ähnlich sehen.

Hier ein Beispiel für WPC-Terrassendielen.

4. Hochbeete anlegen

Mit Hochbeeten kannst du nicht nur deinen Garten sehr schön gestalten,

wie zum Beispiel Gartenräume voneinander abtrennen, Blumen und Blüten

nah an deinem Sitzplatz genießen oder Sichtschutz für die Terrasse

schaffen. Du kannst auch viel Zeit und Mühe sparen. Das lästige Bücken

im Beet entfällt, wenn die Pflanzen hoch oben wachsen. Die Größe des

Beets bleibt überschaubar und du kannst von allen Seiten das Beet gut

pflegen. Und aus einem Hochbeet wuchern keine Pflanzen in den Rasen,

die du mühsam abstechen musst. Hier weitere Ideen zu Hochbeeten erfahren.

5. Gießen vermeiden oder automatisieren

Das Gießen des Gartens kann sehr zeitaufwändig werden. Und wer möchte

nicht lieber seinen Feierabend mit Freunden oder der Familie

verbringen statt Beete zu gießen?

• Um diesen Aufwand zu reduzieren, kannst du **trockenresistente

Pflanzen** setzen. Diese musst du nicht oder nur sehr selten gießen.

Hier klicken und Pflanzen kennenlernen, die Trockenheit vertragen.

• Verwende Zeitschaltuhren, die den Rasensprenger automatisch an- und ausschalten.

• Installiere eine Bewässerungsanlage. Mittlerweile ist das Angebot

an automatischen Bewässerungsanlagen riesig. Du kannst deine

Kübelpflanzen ebenso automatisch bewässern lassen wie deinen gesamten

Garten oder den Rasen mit Versenkregnern. Am besten lass´ dich im

Fachhandel beraten.

Richtig gießen kann viel Zeit sparen. Denn statt täglich zu

gießen, solltest du besser durchdringend gießen.

Erfahre hier, wie du deinen Garten richtig gießt.

6. Rasen ersetzen

Es muss nicht immer Rasen sein. Statt Rasen kannst du zum Beispiel

auch das Kleine Immergrün (Vinca), Thymian oder Pfennigkraut

anpflanzen. Diese Pflanzen müssen nicht gemäht werden und du hast auch

noch unterschiedliche Blüten während der Gartensaison.

7. Verwende Rasenrandplatten rund um die Rasenfläche

So musst du die Rasenkanten nicht schneiden oder Sträucher im Rasen

freischneiden.

8. Pflegeleichte Pflanzen verwenden

Du bist zwar ein fauler Gärtner, magst aber dennoch nicht auf Blumen

und üppige Beete verzichten? Kein Problem, denn es gibt eine Vielzahl

pflegeleichter Pflanzen, die deinen Garten in ein grünes oder

blühendes Paradies verwandeln, aber dennoch wenig Pflege brauchen, wie

zum Beispiel die Fetthenne oder der Lavendel. Hier findest du

Vorschläge für pflegeleichte Stauden oder

Pflanzvorschläge für einen üppigen Garten.

9. Einheimische Pflanzen verwenden

Verwende nur einheimische Pflanzen, die sich bei dir in der Gegend

wohl fühlen. Exotische oder ausgefallene Pflanzen mögen toll aussehen.

Wenn sie aber nicht die Bedingungen vorfinden, in denen sie natürlich

vorkommen, brauchen sie viel Pflege, um zu wachsen.

10. Pflanzkübel statt Blumenbeete

Dekoriere deinen Garten und die Terrasse doch mit einer Vielzahl von

Pflanzcontainern. Damit bist du vom Unkrautjäten befreit. Verwende

statt einjähriger Pflanzen mehrjährige, damit du nicht jedes Jahr neu

pflanzen musst. Beispiele sind Bauernhortensien, Lavendel,

Purpurglöckchen. Da die Erde in Pflanzkübeln schneller trocknet, musst

du die Pflanzen häufig gießen. Statt täglich zur Gießkanne zu greifen,

kannst du Bewässerungskugeln verwenden oder Pflanztröge kaufen, die

über ein Wasserreservoir verfügen.

Hier klicken und lesen, wie du Pflanzen in Pflanzcontainern richtig gießt.

11. Langsam wachsende Pflanzen

Viele Menschen kaufen schnell wachsende Pflanzen, wenn sie ihren

Garten anlegen. Denn schon bald soll sich die öde Fläche in ein grünes

Paradies verwandeln. Dies gelingt zwar, hat aber die unschöne

Nebenwirkung, dass die Pflanzen auch danach schnell wachsen. Viel Zeit

ist dann nötig, um die Bäume und Sträucher regelmäßig zu schneiden und

das Schnittgut zu entsorgen. Viel geschickter ist es, langsam

wachsende Pflanzen im Garten zu haben. Beispiele sind Fächerahorn

(Acer palmatum), zum Beispiel die Sorte 'Dissectum Atropurpurreum',

Deutzie (Deutzia gracilis), Spiersträucher (Spiraea japonica)

besonders die Sorte 'Little Princess', oder der Fünffingerstrauch

(Potentilla).

12. Immergrüne Pflanzen für einen pflegeleichten Garten

Ein Garten nur mit immergrünen Pflanzen mag etwas langweilig sein.

Doch ganz auf sie sollte man nicht verzichten. Im Winter verleihen sie

dem Garten Struktur, bieten zu jeder Jahreszeit Sichtschutz – und

verlieren keine Blätter im Herbst, die zusammengekehrt werden müssen.

Hier findest du Beispiele für beliebte immergrüne Pflanzen.

13. Und noch ein kleiner Tipp am Schluss

Statt im Herbst das Laub vom Rasen zu kehren, kannst du auch mit dem

Rasenmäher über die Wiese fahren. Das aufgelesene Laub wird gleich

zerkleinert und verrottet auf dem Komposthaufen oder auf den Beeten

schneller. Die Laubdecke auf dem Rasen sollte aber noch nicht zu hoch

sein, damit der Mäher nicht verstopft.

Weitere Gartenideen, die die Gartenarbeit erleichtern:

Tipps, um Unkraut zu verhindern, findest du hier:

Hier klicken und lesen, wie du mit Rasenschnitt richtig mulchst.

Hier klicken und weitere Informationen zu bodendeckenden Pflanzen erhalten.

Hier klicken und Pflanzen kennenlernen, die Trockenheit vertragen.

Erfahre hier, wie du deinen Garten richtig gießt.

• Hier findest du Vorschläge für pflegeleichte Stauden oder

Pflanzvorschläge für einen üppigen, pflegeleichten Garten.

Hier klicken und lesen, wie du Pflanzen in Pflanzcontainern richtig gießt.

Hier findest du Beispiele für beliebte immergrüne Pflanzen.

Hier mehr zu Terrassendielen aus WPC erfahren.

Hier weitere Ideen zu Hochbeeten bekommen.

Fotos:

Gartenweg, Foto: http://www.neuesgartendesign.com

Hochbeet, Foto: http://www.mecondo.de/

Diese Gartenidee wurde verfasst von der Redaktion freudengarten.


War dieser Artikel hilfreich? Dann teile ihn doch bitte auf den sozialen Medien.

Möchtest du immer die neuesten Gartentipps und -ideen erhalten? Dann trage unten deine E-Mail in das Formular ein und bestelle den Newsletter.

TEILEN:

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2016. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN