MAGAZIN

Hortensien durch Stecklinge selber vermehren

Liebhaber von Hortensien können die Pflanzen einfach über Stecklinge, Teilen oder Absenker vermehren. Wir geben eine Anleitung für alle Möglichkeiten der Vermehrung von Hortensien.

Kannst du von Hortensien (Hydrangea) nicht genug bekommen? Den Traum eines Hortensiengartens kannst du kostenlos erreichen, wenn du schon eine Pflanze hast. Denn Hortensien kann man ganz leicht durch Stecklinge, Teilen oder Absenker vermehren.

Das Schöne daran ist, dass sich Hortensien so unkompliziert vermehren lassen. Du brauchst keine großen Erfahrungen als Gärtner oder Gärtnerin oder aufwändige Pflegemaßnahmen. Probiere es doch einfach aus!

Hortensien durch Stecklinge vermehren

Der Vorteil der Stecklingsvermehrung ist, dass du sehr viele Jungpflanzen ziehen kann, denn für jede neue Pflanze reicht ein kurzer Trieb einer Hortensie. Bis die kleinen Pflanzen aber zu stattlichen Büschen hernagewachsen sind, dauert es etwas.

Anleitung: Hortensien mit Stecklingen vemehren

  • Schneide einen frischen, grünen Trieb ohne Blüten mit einem scharfen Messer ab

  • Teile den Trieb so, dass oben und unten je zwei Blattpaare sind.

  • Entferne das untere Blattpaar

  • Schneide die Hälfte der verbleibenden Blätter ab. So verdunstet die Pflanze nicht so viel Wasser und stößt mit den Blättern nicht an die Folienabdeckung

  • Wenn du möchtest, kannst du das Triebende in ein Bewurzelungspulver stecken (klappt auch ohne)

  • Stecke den Trieb in einen Topf mit Blumen- oder Anzuchterde und gieße gut an

  • Mit einer Folienhaube, wie zum Beispiel durchsichtigen Gefrierbeutel, bedecken und mit einem Gummi unten um den Topf herum befestigen. Achte darauf, dass die Folie nicht an den Blättern klebt. Am besten einen kleinen Stab als Stütze für die Plastikabdeckung in den Topf stecken

  • Schattig stellen und einmal täglich lüften. Bei warmen Wetter kannst du auch auf die Haube verzichten. Die Erde darf aber nicht austrocknen!

  • Nach kurzer Zeit beginnen die ersten Blättchen zu sprießen. Im ersten Winter sollte die kleine Hortensie noch an einem geschützten Ort überwintern.

Hortensien durch Absenker vermehren

Hortensien durch Absenker zu vermehren, geht fast von ganz alleine.

Anleitung: Hortensien durch Absenker vermehren:

  • Der richtige Zeitpunkt ist der Zeitraum von April bis Juni

  • Wähle einen langen, biegsamen Trieb aus

  • Biege den Trieb do, dass er auf der Erde zu liegen kommt. Grabe an dieser Stelle eine etwa 5 Zentimeter tiefe und etwa 20 Zentimeter lange Mulde

  • Entferne das Laub an dem Trieb, bis auf einen Blattschopf und schneide auf einer Länge von etwa zwei bis drei Zentimetern den Trieb bis in die Mitte ein

  • Grabe den Trieb in der vorbereiteten Mulde ein, so dass nur noch der Blattschopf herausschaut

  • Fülle die Mulde mit Erde auf und fixiere den Trieb in der Erde mit einem gebogenen Draht oder einem Stein

  • Binde den Blattschof an einem Stock an, damit er gerade wächst

  • Im nächsten Jahr wird die Jungpflanze von der Mutterpflanze getrennt und an einem neuen Standort eingegraben

  • Achte auf einen guten Winterschutz der jungen Pflanze im ersten Jahr

Hortensien durch Teilen vermehren

Vor allem die Schneeball-Hortensien lassen sich leicht durch Teilung vermehren. Rispenhortensien, die als Büsche wachsen, sind schwerer zu teilen. Diese solltest du besser durch Absenler oder Stecklinge vermehren.

Anleitung: Hortensien durch Teilung vermehren

  • Wurzelballen großzügig ausgraben

  • Teile den Wurzelballen möglichst behutsam, um so wenig Wurzeln wie nötig zu verletzen

  • Die Wurzelteile an einen neuen Standort verteilen und gut angießen. In das Pflanzloch keinen Kompost geben, da er zu viel Kalk enthält. Rhododendrondünger oder Hornspäne sind besser geeignet

  • Hortensien sollten nur im Frühjahr oder Herbst, wenn die Pflanze schon in der Vegetationsruhe ist, geteilt werden

Hortensien durch Samen vermehren

Hortensien können zwar über Samen vermehrt werden. Die Samen keimen nur selten und die daraus gewonnenen Pflanzen (wenn es denn gelingt) haben nur kleine Blüten.

Verwandte Artikel:

Diese Gartenidee wurde verfasst von der Redaktion freudengarten.


Hat dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn auf den sozialen Netzwerken. Vielen Dank!

Möchtest du über die neuesten Gartentrends auf dem Laufenden bleiben? Dann trage unten deine E-Mail-Adresse ein und abonniere den Newsletter.


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2019. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN