MAGAZIN

Rote Bete vorziehen: Tipps zur Aussaat, Pflege und Auspflanzen ins Beet

Wenn du Rote Bete auf der Fensterbank vorziehst, kannst du die Knolle früher ernten – für Liebhaber der tollen Knolle ein großer Vorteil. Wir geben Tipps zum Vorziehen, zur Pflege der Keimlinge und zum Auspflanzen ins Beet.

Rote Beete (Beta vulgaris) erfreut sich immer größerer Beliebtheit, nicht nur auf dem Speiseplan, sondern auch beim Anbau im Garten. Kein Wunder, denn Rote Bete lässt sich sehr leicht anbauen. Wir verraten, wie du Rote Bete richtig auf der Fensterbank vorziehst, pflegst und ins Freiland auspflanzt.

1. Wann und wie Rote Bete vorziehen?

  • Rote Bete kannst du ab Ende März im Haus vorziehen. Verwende zur Aussaat Kokostöpfe, Eierkartons, kleine Töpfe oder Multitopfplatten, so dass die Keimlinge beim Pflanzen ins Freiland nicht vereinzelt werden müssen. Denn das bekommt den Pflänzchen oft nicht so gut

  • Fülle in die Pflanztöpfe Anzuchterde und stecke in jeden Pflanztopf zwei Samen etwa zwei Zentimeter tief in die Erde.

  • Stelle die Pflanztöpfe an einen warmen und hellen Platz und halte die Erde gleichmäßig feucht.

  • Manchmal entwickeln sich aus einem Samenklumpen mehrere Keimlinge. Lasse nur den stärksten stehen. Die Geschwister kannst du vorsichtig verpflanzen oder aufessen.

  • Wenn die Keimlinge vier Blätter haben, stelle sie etwas kühler, damit die Keimlinge nicht in die Höhe schießen.

  • Bringe die Pflanztöpfchen an milden Tagen ins Freie, damit sich die Keimlinge abhärten.

Die Keimlinge der Roten Bete ins Freiland pflanzen

  • Ab Ende April bis Mitte Mai kannst du die Keimlinge ins Beet im Garten setzen. Wenn du sie vor den Eisheiligen auspflanzt, solltest du die Nachttemperaturen im Auge behalten und die Pflänzchen mit einem Vlies abdecken, wenn es kälter als 7 Grad wird.

  • Wähle einen sonnigen Platz.

  • Rote Bete braucht eine lockere Erde, damit sie bequem ihre Knolle in die Breite wachsen lassen kann. Bei festen Böden solltest du ihr den Boden mit der Grabegabel etwas auflockern und ordentlich Kompost untermischen, damit die Keimlinge auch etwas zum Futtern haben.

  • Pflanze die Keimlinge in Reihen mit einem Abstand von 20 Zentimetern. Der Abstand in der Reihe sollte 10 Zentimeter betragen.

Rote Bete pflegen

  • Rote Bete muss regelmäßig gegossen werden, damit sich saftige Knollen entwickeln.

  • Mulchen und gelegentliches Hacken fördert ebenfalls die Bildung von Knollen.

  • Außerdem solltest du sie bis nach etwa zwei bis drei Wochen einmal mit Brennnesseljauche düngen.

Ist das Vorziehen von Roter Bete nötig?

Wenn du dich sehr auf die erste Ernte deiner Roten Bete freust, kannst du das Gemüse auf der Fensterbank vorziehen. Allerdings ist Rote Bete relativ kältetolerant und kann bereits ab Mitte bis Ende April direkt ins Beet gesät werden. Allerdings musst du das Beet in kühlen Nächten mit einem Vlies abdecken. Denn wenn es kälter als 7 Grad wird, neigt Rote Bete zum Schoßen und bildet keine Knolle aus.

Bildnachweis:

Rote Bete im Beet, Bild von Petra

Rote Bete in Schüssel, Foto von Annemarie Schaepman


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2023. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN