MAGAZIN

Kugelakazie schneiden – so geht es richtig

Kugelakazien sind robuste und pflegeleichte Bäume. Sie können eine sehr ausladende Krone bekommen und sollten daher regelmäßig geschnitten werden.

Akazien (Robinia) sind robuste Bäume, die im Mai duftende Blüten tragen, die stark von Bienen besucht werden. Akazien werden zwischen 10 und 15 Meter hoch und wachsen sehr schnell. Für die meisten Gärten sind Akazien daher zu groß. Anders sieht es mit der Kugel-Akazie (Robinia pseudoacacia 'Umbraculifera') aus. Diese Bäume wurden veredelt, das heißt, der Stamm gehört nicht zur gleichen Pflanzenart. An der gewünschten Höhe des Stamms wurde dann die Robinie aufgepfropft. Daher sind Kugel-Akazien nicht so starkwüchsig und werden nicht höher als vier bis sechs Meter. Sie sind daher ideale Bäume für einen kleinen Garten, können als Doppelpack einen Weg oder Eingang flankieren oder einen Vorgarten zieren.

Standort für die Kugel-Akazie

Kugel-Akazien stehen am besten an einem sonnigen Standort. Der Platz sollte windgeschützt sein, da die dünnen Äste leicht abbrechen. Das passiert häufig im Winter mit Ästen, die auf der dem Wind zugewandten Seite wachsen. Die Krone der Kugel-Akazie kann einen Durchmesser von bis zu vier Metern erreichen. Du solltest dem Baum daher an einen Platz pflanzen, an dem er sich gut ausbreiten kann.

Kugel-Akazie schneiden

Am besten ist es, die Kugelakazie jedes Jahr zu schneiden, damit die Baumkrone ihre schöne Form behält. Diese jährliche Pflegemaßnahme nennt man Erhaltungsschnitt.

Einen Radikalschnitt solltest du dem Baum nur in Ausnahmefällen zumuten, zum Beispiel wenn er von Schädlingen stark befallen ist oder wenn viele Äste wegen eines Sturms abgebrochen sind.

Schneide oder säge die Äste der Kugel-Akazie immer direkt am Ansatz ab und lasse keine Stummel stehen. An ihnen kann die Rotpustelkrankheit entstehen, die dem Baum großen Schaden zufügen kann.

Kugelakazie schneiden – der Erhaltungsschnitt

Gehe beim jährlichen Rückschnitt so vor:

  • Entferne alle abgestorbenen und kranken Äste.

  • Entferne Äste, die die Symmetrie stören.

  • Lichte die Krone leicht aus, so dass sich keine Äste kreuzen, und genug Licht ins Innere der Krone fällt.

  • Kürze alle Äste um zwei Drittel ein. Schneide dabei immer auf schlafende Augen zurück, um den Neuaustrieb zu erleichtern. Wenn die Kugel-Akazie eine schöne Form und die richtige Größe hat, kannst du auf das Zurückschneiden verzichten und die Äste nur wenig kürzen.

Kugel-Akazie schneiden – der Radikalschnitt

Wenn die Akazie lange nicht geschnitten wurde und die Krone sehr verwildert ist, der Baum von Schädlingen befallen ist oder viele Äste bei einem Sturm abgebrochen sind, lässt sich ein Radikalschnitt oft nicht vermeiden.

  • Schneide alle Äste bis ins alte Holz zurück, so dass nur noch zwei bis 10 Zentimeter lange Stücke der alten Äste stehen bleiben.

  • Schneide nur oberhalb der Veredelungsstelle, sonst treibt der Baum nicht mehr aus.

  • Nach dem Radikalschnitt muss die Krone nach dem Austrieb ausgelichtet werden, da die Äste in Konkurrenz zueinander stehen und die Äste im Inneren der Krone wegen Lichtmangels absterben können.

Wildtriebe regelmäßig entfernen

Häufig wachsen unterhalb der Veredelungsstelle Wildtriebe. Diese solltest du möglichst nah am Stamm abschneiden.

Kugel-Akazie schneiden – der richtige Zeitpunkt

Die Kugel-Akazie wird am besten im Herbst oder im Spätwinter beziehungsweise im zeitigen Frühjahr, zwischen Ende Januar und März, geschnitten. Schneide nur an frostfreien Tagen. Wenn die Akazie im Frühjahr beginnt auszutreiben, darf der Baum nicht mehr geschnitten werden, da die Bäume dann im beginnenden Saftfluss stehen und Schnittmaßnahmen nicht mehr vertragen.

Kleinere Schnitte an den äußeren Enden der Äste kannst du auch während der Vegetationszeit vornehmen und schaden dem Baum nicht.

Wurzelsprosse entfernen

Akazien bilden Wurzelsprosse. Das sind neue Triebe, die aus den Wurzeln entstehen und neben dem Baum wachsen. Diese Wurzelsprosse solltest du so nah wie möglich an der Wurzel entfernen. Am einfachsten geht das, wenn du die noch jungen Wurzelsprosse abreißt.

Wurzelsprosse werden am besten im Herbst entfernt.

Bildnachweis:

Blüten, Bild von Magic-by-Mie


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2023. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN