MAGAZIN

An diesen 4 Merkmalen erkennst du eine reife Avocado

Wann ist eine Avocado reif? Wir verraten vier Merkmale, an denen du eine reife Avocado erkennst und geben Rezeptideen für unreife Avocados.

Bei Avocados ist es nicht ganz einfach, zu erkennen, wann sie richtig reif sind. Frustrierend ist es, wenn Avocados erst lange noch nicht reif zum Verzehren sind und dann, gefühlt über Nacht, überreif sind. Wenn dir das auch schon passiert ist, erfahre, an welchen vier Merkmalen du erkennst, wann eine Avocado am besten schmeckt.

Avocados werden unreif geerntet

Avocados werden unreif vom Baum gepflückt. Sie reifen, bzw. werden erst nach der Ernte weich. Bis eine unreif gepflückte Avocado reif ist, dauert es mehrere Wochen. Wenn du eine Avocado kaufst, weißt du aber nicht, wann sie gepflückt wurde und weißt nicht, wie lange du sie lagern kannst oder musst, bis sie reif sind. Eine Faustregel ist, dass du grüne und harte Avocados in etwa fünf Tage lagern kannst. Acocados, die bei Druck etwas nachgeben, sind meist nach zwei bis drei Tagen reif.

Wann ist eine Avcado reif?

Wann ist eine Avocado perfekt reif? – Diese Frage ist schwer zu beantworten, denn der richtige Reifegrad hängt auch vom persönlichen Geschmack und davon ab, wofür du die Avocado verwenden willst. Eine sehr weiche Avocado ist ideal für Guacamole oder für Baby-Nahrung, während zum Beispiel für Sushi die Avocados fester sein sollten.

Erfahre hier 4 Merkmale, an denen du den Reidegrad einer Avocado erkennst.

1. Die Farbe der Avocados

Die Farbe einer Avocado gibt Aufschluss über ihren Reifegrad, auch wenn die Farbe kein sehr sicheres Indiz für den Reifegrad ist. Denn es gibt verschiedene Arten und Sorten, deren Farbe der Haurt unterschiedlich hell oder dunkel sind. Dennoch ist die Farbe ein guter Indikator für den Reifegrad der Früchte. Hellgrüne Avocados sind in der Regel noch nicht reif. Reife Avocados haben in der Regel eine dunkelgrüne oder fast schwarze Haut. Bei fast schwarzen Früchten solltest du vorsichtig sein, da diese oft schon überreif sind. Dunkle Flecken können ein Zeichen für überreife Stellen sein. Eine ungleichmäßige Färbung ist ein zeichen dafür, dass die Avocado überreif oder beschädigt ist.

2. Die Farbe an der Spitze der Avocado

An der Spitze der Avocado sitzt ein kleiner Knubbel, an dem der Stiel saß, von dem die Avocado gepflückt wurde. Diese Stelle unter dem Knubbel ist wie ein kleines Schlüsselloch, durch das du in die Avocado linsen kannst, um zu wissen, ob eine Avocado innen grün, schön cremig und ohne braune Flecken ist. Ziehe den Stiel mit Zeigefinger und Daumen ab. Wenn dir das nicht gelingt, ist die Avocado noch unreif. Wenn du den Stiel abziehen kannst, sieh dir die Farbe darunter an. Wenn die Avocado braun ist, ist sie höchtwahrscheinlich überreif. Wenn du ihn leicht abziehen kannst und das Fruchtfleisch grün oder gelb ist, ist die Avocado reif.

3. Ist die Avocado hart oder weich?

Lege die Avocado auf deinen Handballen und drücke vorsichtig. Wenn sie sich weich anfühlt, ist die Avocado reif. Ist die Frucht hart, ist sie noch nicht reif. Überreife Früchte fühlen sich weich und matschig an. Drücke nicht mit den Fingerspitzen, da du mit ihnen Druckstellen auf einer reifen Avocado verursachst.

Wenn du Luft zwischen der Haut und dem Fruchtfleisch fühlen kannst, dann ist die Avocado überreif.

4. Avocado vorsichtig schütteln

Wenn du unsicher bist, ob die Avocado reif oder überreif ist, halte die Frucht an dein Ohr und schüttle vorsichtig. Hörst du ein leises Klappern? Bei überreifen Früchten löst sich der Stein vom Fruchtfleisch. Daher kannst du den Kern beim Schütteln in der Avocado hören.

Was tun mit einer unreifen, aufgeschnittenen Avocado?

Was tun, wenn du aus Versehen und trotz aller Vorsicht eine unreife Avocado aufgeschnitten hast? Zum Wegwerfen ist die Frucht zu schade. Gehe so vor:

  • Pinsle beide aufgeschnittenen Seiten der Avocado mit Zitronensaft ein. So verhinderst du, dass sich das Fruchtfleisch braun verfärbt. Statt mit Zitronensaft kannst du die Frucht auch mit Olivenöl einstreichen.

  • Lege die beiden Hälften so genau wie möglich zusammen. Es sollte kein Fruchtfleisch direkt an der Luft sein.

  • Wickle die Avocado so eng wie möglich in Frischhaltefolie ein, so dass sie luftdicht verpackt ist. Umweltfreundlicher ist es, die Avocado in eine Frischhaltedose zu legen.

  • Lege die Avocado in den Kühlschrank, bis sie reif ist.

Rezepte für unreife Avocados

Auch aus einer unreife Avocado kannst du leckere Gerichte zaubern.

  • Avocado Pommes Überbackenes Gemüse ist immer lecker. Auch Avocados kannst du im Ofen backen, wenn sie noch nicht reif sind. Schneide die Avocados in Scheiben und lege sie für etwa 10 Minuten in den heißen Backofen. Eine richtige Mahlzeit erhältst du, wenn du die in Scheiben geschnittenen Avocados in Ei und Semmelbrösel panierst. Anschließend werden die Avocados auf dem Backblech bei 180 Grand (160 Grad Umluft) für 10 Minuten gebacken, bis sie außen knusprig und innen herrlich weich sind.

Tipp: Du kannst die Semmelbrösel auch mit Parmesankäse oder Sesam vermischen. Dann schmecken die Früchte noch besser.

  • Avocado Pickles Schon mal etwas von eingelegten Avocados gehört? Wenn du eine harte, unreife Avocado in Salzlake einweichst, wird sie butterzart. Vermische 150 ml Wasser, 50 Milliliter Weinessig oder weißen Balsamico-Essig mit 5 EL Zucker und einem Teelöffel Salz. Die eingelegten Avocados erinnern geschmacklich etwas an Essiggurken und sind für Salate oder zum Belegen von Sandwiches gut geeignet.

  • Avocados raspeln Harte, unreife Acocados kannst du zur Dekoration von Speisen verwenden. Mit einer Küchenreibe geraspelt, sind sie eine schöne und schmackhafte Garnitur zum Beispiel für Salate, Sandwiches oder Omelettes.

  • Avocado als essbare Schale verwenden Avocados und Ei sind immer ein gutes Team. Gib ein Ei in bzw. auf eine Häfte einer Avocado und backe im Ofen ein Ei darin. Die Avocado wird weich sein, wenn das Ei fertig gebacken ist.

Avocados lagern

Wie lange du eine Avocado lagern kannst, hängt von ihrem Reifegrad ab. Unreife Früchte sind zwischen drei und sieben Tage haltbar. Eine angeschnittene Avocado solltest du in den Kühlschrank legen und nach einem bis drei Tagen verzehren.


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2019. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN