MAGAZIN

Ein guter Holztisch will regelmäßig geölt werden

Vielen Menschen, die sich einen echten Holztisch zulegen, ist es überhaupt nicht bewusst, dass dieser Tisch, auch wenn das Holz bereits geschlagen und bearbeitet wurde, immer noch ein lebendiges Wesen ist.

++ Werbung ++ Lebendig sollte in diesem Fall sehr weit gefasst werden. Wer sich jedoch schon einmal intensiver mit dem Werkstoff Holz befasst hat, wird wissen, dass Vollholz immer noch atmet. Damit dies auch so bleibt, sollte der Tisch in regelmäßigen Abständen eine Rund-Um-Pflege. Diese besteht aus einer Grundreinigung, eventuell eines Schmirgelns und letztlich der Behandlung mit einem guten Holzöl. Für jeden, der sich noch nicht lange als Besitzer eines Holztisches nennen kann, steht die Frage im Raum, wie richtig vorgegangen wird.

Die richtige Reinigung eines Vollholztisches

Hände weg von scharfen Reinigungsmitteln. Ein Echtholztisch ist zwar ein wahrer Hingucker. Doch auch er wird aktiv genutzt, sodass er vor Wasserflecken, Flecken anderer Flüssigkeiten und Speisen, aber auch Kratzern und Dellen nicht gefeit ist. Was zunächst vielleicht gar nicht auffällt, wird sich nach einiger Zeit doch nicht mehr verstecken lassen. Allerdings ist dies nur dann der Fall, wenn das Holz nicht ausreichend geölt ist. Dies gilt sowohl für den Innen-, als auch den Außentisch.

Die Reinigung sollte mit einer ganz leichten Seifenlauge, die natürlichen Ursprungs ist, durchgeführt werden. Auf keinen Fall sollten Sie zu scharfen, chemischen Mitteln greifen. Sollten Flecken tiefer in das Holz eingezogen sein, verwenden sie feines Schmirgelpapier, um an dieser Stelle ein klares Bild zu sorgen. Auf diese Weise kann auch der eine oder andere Kratzer sowie Dellen entfernt werden. Sollte Ihnen die Verwendung von normaler Seifenlauge nicht ganz geheuer sein, so können Sie auch ein entsprechendes Reinigungsmittel aus dem Programm eines Anbieters für Holzschutz verwenden. Wer Holzschutz anbietet, bietet auch die entsprechenden, sanften Reinigungsmittel an.

Wann muss die gesamte Oberschicht mit dem Schmirgel gereinigt werden?

Zum einen ist die Handhabung notwendig, wenn der Verschmutzungsgrad, etwa wenn das gute Stück von einer Haushaltsauflösung oder einem Flohmarkt / Antikmarkt stammt, relativ hoch ist. Der Schmutz könnte tatsächlich tief in das Holz eingedrungen sein. Selbiges gilt für Holztische, die überwiegend im Freien verwendet werden. Sie werden mit einem speziellen Holzöl außen nach dem Abschmirgeln behandelt.

Sollte es sich um ein Modell handeln, das lackiert wurde oder einer Wachsbehandlung unterzogen wurde, ist ebenfalls das Abschmirgeln der Oberfläche notwendig. Anderenfalls kann das Öl weder einziehen noch das Holz schützen.

Das Auftragen des Öls

Achten Sie darauf, dass der Tisch entweder im Freien oder in einem gut belüfteten Raum geölt wird. Nutzen Sie einen fusselfreien Baumwolllappen, um das wahrlich flüssige Öl aufzutragen. Den Pinsel sollten Sie nur nutzen, wenn Sie dieses Prozedere bereits einige Male durchgeführt haben. Der Baumwolllappen kann das Öl wesentlich besser verteilen.

Achten Sie darauf, dass Sie das Öl in Richtung der Holzfaser auftragen. So hat das Holz die beste Möglichkeit, das Öl aufzunehmen. Grundsätzlich sollte im ersten Durchgang nur so viel Holzöl eingesetzt werden, wie der Holztisch aufnehmen kann. Das Öl sollte dabei nicht auf den Lappen, sondern direkt auf die Holzplatte gegeben werden. Durch kreisförmige Bewegungen lässt sich das Öl schnell und effektiv an jeden Punkt der Tischplatte verteilen. Warten Sie nun gut 15 Minuten. Diese Zeitspanne sollte ausreichend, damit das Holz den Großteil des Öls aufnehmen kann. Doch ist der Prozess des Holztisch Ölens damit nicht abgeschlossen. Das Öl, das bisher nicht aufgenommen wurde, wird nun mit einem zweiten, ebenfalls fusselfreien Baumwolllappen in Richtung der Holzfaser abgetragen. Sollten sich hernach noch einige trockene Bereiche offenbaren, so ist der ganze Prozess zu wiederholen.

Achten Sie unbedingt darauf, dass der Tisch im Anschluss mindestens 24 Stunden austrocknen kann, bevor er wieder zum Einsatz kommt.

Verschiedene Öle, unterschieden für innen, wie auch für außen, in hervorragender Qualität erhalten Sie unter anderem bei etablierten Fachhändlern, z.B. hier.

Bildnachweis: Bild von Hans Rohmann auf Pixabay.


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2019. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN