MAGAZIN

Beeren, Rhabarber, Kirschen: Obsternte in der Stadt

Ich schreibe immer, dass ich einen Ziergarten habe, aber selbstverständlich haben wir auch Obst.

Zum Naschen, und manchmal auch zum Einfrieren soll es reichen. Jetzt geht gerade die Beerenzeit zu Ende, Heidelbeeren reifen noch und später kommen Brombeeren und zum Schluss dann auch Weinbeeren. Als wir den Garten vor bald 40 Jahren übernahmen, gab es eine Wand mit roten Johannisbeeren und zwei große Sträucher mit schwarzen Johannisbeeren. Sie sind überwiegend eingegangen, vielleicht weil ein Apfel-, ein Kirsch- und ein Pflaumenbaum ihnen Licht und Wasser genommen haben? Und die schwarze Johanna mochte eigentlich nur mein Vater so richtig.

Mehr ...


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2019. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN