MAGAZIN

Tomaten ausgeizen – so geht es richtig

Anleitung zum richtigen Ausgeizen von Tomaten, wie du Geiztriebe erkennst und welche Tomatensorten nicht ausgegeizt werden dürfen.

Tomaten zählen zu den beliebtesten Gemüsepflanzen. Sie sind einfach zu ziehen und wachsen im Garten und auf dem Balkon gleichermaßen. Für eine reiche Ernte ist, neben viel Gießen und Düngen, eines wichtig: Das regelmäßige Ausgeizen der Tomatenpflanzen. Viele Gärtner scheuen davor zurück, Triebe anzuschneiden oder sind sich nicht sicher, wie das Ausgeizen der Tomaten richtig geht und verzichten deshalb darauf. Dabei sind richtig ausgegeizte Tomatenpflanzen gesünder, sind weniger anfällig für Krankheiten und tragen mehr Früchte. Lies´ jetzt, wie du Tomaten richtig ausgeizt werden und worauf du achten musst.

Was bedeutet „Ausgeizen“ von Tomaten ?

Unter dem Ausgeizen von Tomaten versteht man das Herausbrechen von jungen Trieben, die in den Blattachseln der Tomatenpflanzen wachsen. Diese Triebe entwickeln sich später, haben mehr Blätter und weniger Blüten als der Haupttrieb. Daher kommt auch ihr Name „Geiztrieb“, da sie mit Früchten „geizen“. Wenn du die Geiztriebe wachsen lässt, hast du schnell ein Gewirr an Trieben und Blättern, die du schwer abstützen kannst.

Welche Tomaten muss man ausgeizen?

Alle Stabtomaten sollten ausgegeizt werden. Stabtomaten sind Tomatensorten, die bis zu 2,50 Meter hoch werden können und einen Stab als Stütze brauchen. Bei Stabtomaten, die große Früchte tragen, besteht die Gefahr, dass die Geiztriebe, wenn sie Früchte tragen, unter deren Last brechen. Bei Tomaten mit mittelgroßen Früchten kannst du zwei bis drei Geiztriebe stehen lassen. Lasse den Trieb unter dem ersten Blütenansatz stehen, wenn du eine zweistämmige Tomatenpflanze möchtest. Möchtest du zwei Seitentriebe an der Pflanze, lasse den ersten Trieb über dem ersten Blütenansatz wachsen.

Busch-, Strauch- und Rispentomaten sowie Balkontomaten müssen nicht ausgegeizt werden. Diese Tomatenarten sind schwachwüchsiger und tragen kleinere Früchte. Sie erreichen nur eine bestimmte Höhe und stellen dann das Blattwachstum ein, um sich auf die Blüte und den Fruchtansatz zu konzentrieren. Es reicht, bei diesen Sorten die unteren Blätter der Tomaten zu entfernen, so dass das Laub nicht den Boden berührt. So kannst du die die Ausbreitung von Krankheiten, wie der Kraut- und Knollenfäule, verringern oder verlangsamen.

Muss man Tomaten ausgeizen?

Es gibt viele Gründe, warum du Tomaten ausgeizen solltest.

  • Ausgegeizte Tomatenpflanzen werden nicht so groß und vor allem nicht so breit, so dass mehr Pflanzen in ein Beet gepflanzt werden können, da du sie enger nebeneinander pflanzen kannst.

  • Dadurch, dass die Tomatenpflanzen weniger Blätter und Laub haben, kann die Luft besser zirkulieren, so dass die Tomatenpflanzen weniger anfällig für Pilzkrankheiten werden.

  • Bei ausgegeizten Tomatenpflanzen kommt mehr Licht an die Früchte, so dass sie schneller reifen.

  • Tomatenpflanzen ohne Seitentriebe tragen mehr und größere Früchte als Tomatenpflanzen, deren Geiztriebe wachsen dürfen.

  • Tomatenpflanzen mit vielen Seitentrieben lassen sich schwer abstützen, so dass bei einem Windstoß leicht Triebe abbrechen.

Wie geht das Ausgeizen von Tomaten?

Das Ausgeizen der Tomaten geht sehr einfach. Knipse mit den Fingerspitzen den Trieb ab. Da regelmäßig neue Triebe in den Blattachseln wachsen, müssen Tomatenpflanzen regelmäßig ausgegeizt werden. Am besten gehst du einmal in der Woche mit scharfem Blick und spitzen Fingern durch das Tomatenbeet und entfernst alle neuen Triebe, die in den Blattachseln wachsen.

Bei den unteren Trieben brauchst du etwas Geduld. Erst nach einigen Wochen nach dem Pflanzen kann man erkennen, wo die ersten Blüten wachsen. Warte bis dahin, damit du genau sehen kannst, welche Triebe du entfernen musst.

Bei Tomatensorten, die mittelgroße Früchte tragen, ist es sinnvoll, ein oder zwei Geiztriebe stehen zu lassen. Um sie zu stützen, binde sie an schräg stehenden Stäben an.

Wann soll man Tomaten ausgeizen?

  • Du solltest die Geiztriebe so früh wie möglich ausbrechen. Die jungen Triebe kannst du einfach mit den Fingernägeln abknipsen. Beim Entfernen älterer Geiztriebe entstehen größere Wunden an der Pflanze, die den Haupttrieb beschädigen könnten. Größere Geiztriebe knickst du von einer Seite zur anderen, bis sie abbrechen oder du schneidest sie mit der Gartenschere ab.

  • Das Ausgeizen ist eine gute Gelegenheit, auch Blätter zu entfernen. Schneide die unteren Blätter ab, die die Erde berühren, damit an die Pflanze mehr Luft gelangt, sowie welke, vergilbte oder vertrocknete Blätter.

  • Geize Tomaten nicht bei regnerischem Wetter aus. Wenn die Blätter feucht oder nass sind, können sich Krankheiten leicht übertragen. Am besten ist es, die Geiztriebe an einem trockenen Tag am Morgen oder Abend auszubrechen.

Was tun mit den ausgebrochenen Geiztrieben?

Am einfachsten ist es, die Geiztriebe, aber auch welke Blätter auf die Erde unter die Tomaten als Mulchmaterial zu legen.

Aus den Geiztrieben lässt sich auch eine Tomatenjauche herstellen. Kräftige Geiztriebe kannst du als Stecklinge verwenden und aus ihnen neue Pflanzen ziehen. Du brauchst die Geiztriebe nur in die Erde stecken und sie regelmäßig gießen.

Was tun, wenn man das Ausgeizen vergessen hat?

Die Seitentriebe an den Tomaten wachsen ziemlich schnell. Wenn du nach einigen Wochen die Pflanzen wieder in Form bringen möchtest, wäre es für die Pflanze großer Stress, wenn du viele große Triebe auf einmal entfernst. Schneide daher mit der Gartenschere die Geiztriebe bis auf zwei Blattpaare zurück.

Ausgeizen und Schneiden von Tomaten im Herbst

Etwa einen Monat vor dem ersten erwarteten Frost macht es Sinn, alle Triebspitzen an den Tomatenpflanzen bis zu den Fruchtständen abzuschneiden, von denen du glaubst, dass sie noch reif werden. Die Tomaten erhalten mehr Licht und der Zucker wird nicht in die Bildung neuer Triebe, sondern für das Reifen der Früchte verwendet.

Weitere Tipps zur Pflege von Tomaten im Sommer findest du hier.


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2019. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN