MAGAZIN

Dipladenia blüht nicht – diese Pflegefehler solltest du vermeiden

Die Dipladenia ist eine beliebte Balkonpflanze. Sie blüht den ganzen Sommer und verträgt Sonne sowie Trockenheit. Doch was tun, wenn die Dipladenia keine Blüten bildet.

Die Dipladenia (Mandevilla) ist eine echte Dauerblüherin für Balkon oder Terrasse. Die Pflanze stammt aus Südamerika und wird bei uns als Kübelpflanze kultiviert. Die immergrünen Schlingpflanzen sind nicht winterhart und müssen die kalte Jahreszeit an einem frostfreien Winterquartier verbringen.

Je nach Sorte trägt die Dipladenia weiße, rosafarbene, gelbe, violette oder rote trichterförmige Blüten. Die Mandevilla blüht von Mai bis in den Herbst und blüht den ganzen Sommer über.

Doch manche Pflegefehler verzeiht die Dipladenia nicht und bildet keine Blüten.

Falscher Standort

Die Dipladenia ist eine wahre Sonnenanbeterin. Sie braucht einen hellen, sonnigen Platz und erträgt auch die pralle Mittagssonne. Wenn sie zu schattig steht, wächst sie zwar, bildet aber weniger oder gar keine Blüten.

Wenn deine Dipladenia nur wenige Blüten trägt, stelle den Pflanztopf an einen hellen, sonnigen Standort.

Dipladenia falsch gegossen

Die Dipladenia braucht regelmäßig, aber mäßig Wasser. Ihre dicken Blätter und Speicherwurzeln dienen als Wasserspeicher, so dass sie es verzeiht, wenn du einmal vergisst, sie zu gießen. Am besten wächst sie, wenn du sie durchdringend gießt und das Substrat nie vollkommen austrocknen lässt. Denn häufige Trockenheit kann Blüten verhindern.

Gelegentliche Trockenheit verzeiht die Pflanze aber eher als Staunässe, auf die sie sehr empfindlich reagiert. Der Wurzelballen darf daher nach dem Gießen nicht richtig nass sein. Wichtig ist, dass überschüssiges Wasser immer abfließen kann. Kontrolliere nach dem Gießen oder nach einem Regenguss, ob Wasser im Pflanzuntersetzer stehengeblieben ist und gieße es gegebenenfalls aus.

Zu wenige Nährstoffe

Voraussetzung für viele Blüten ist ein regelmäßiges Düngen der Dipladenia. Dünge die Mandevilla alle zwei Wochen mit einem flüssigen Blühdünger.

Dipladenia falsch überwintern

Die Dipladenia kann an einem kühlen Standort bei etwa 10 Grad oder im warmen Zimmer überwintert werden. In einem kühlen Raum legen die Pflanzen eine Winterpause ein und müssen kaum gegossen werden. Da die Dipladenia immergrün ist, muss der Raum auch hell sein. Ideal ist ein kühler Wintergarten oder ein wenig geheiztes Gewächshaus. Neben dem richtigen Winterquartier brauchst du auch Geduld. Eine überwinterte Mandevilla blüht oft erst im Juni.

Überwinterst du die Dipladenia im warmen Zimmer, wird sie wie gewohnt gepflegt. Sie wird auch den Winter über blühen. Warm überwinterte Mandevillen blühen in der Regel aber weniger als Pflanzen, die eine Winterruhe hatten.

Dipladenia falsch oder nicht schneiden

Wenn du die Dipladenia überwintert hast, solltest du sie im Frühjahr zurückschneiden. Denn die Mandevilla blüht an den einjährigen Trieben und ein Rückschnitt fördert einen kräftigen Neuaustrieb. Der Spätwinter ist der richtige Zeitpunkt zum Rückschnitt. Pflanzen, die sehr unförmig geworden sind, kannst du sogar bodennah zurückschneiden, ohne dass das die Pflanze das übelnimmt.

Tipp: Entspitze LINK die Triebe der Pflanzen im Frühjahr. Durch das Abschneiden der Triebspitzen verzweigen sich die Pflanzen und bilden mehr neue Triebe, an denen Blüten wachsen.

Zu kleiner Pflanztopf

In einem gut durchwurzelten Pflanztopf hat die Schlingpflanze kaum noch Substrat zur Verfügung. Vor allem neu gekaufte Pflanzen haben meist einen sehr kleinen Pflanztopf. Da die Pflanzen im Sommer stark wachsen und viel Nährstoffe brauchen, solltest du die Dipladenia in einen größeren Topf umtopfen. Pflanze die Mandevilla in strukturstabile Kübelpflanzenerde, die mit Tongranulat gemischt ist, um eine gute Drainage zu gewährleisten.

Dipladenia kaufen


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2019. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN