MAGAZIN

Gartenarbeit im August – die wichtigsten Aufgaben

Hier etwas andere Gartentipps für den August, um das Beste aus dem Sommer im Garten zu machen.

Gartenkalender mit To-do-Listen sind Helfer bei der Gartenarbeit. Monatliche Listen mit Aufgaben sorgen dafür, dass Gärtner und Gärtnerinnen keine saisonalen Aufgaben vergessen. Gerade im Frühjahr und Herbst sind die Listen voll mit Aufgaben. Und auch im Sommer nimmt die Liste kein Ende, damit sich das kleine Stückchen Grün in einen persönlichen Garten Eden verwandelt. Doch je mehr man sich anstrengt, um so mehr rückt das kleine, private Paradies in die Ferne.

Denn müssen wir tatsächlich unser Gemüse selbst anbauen, Lücken im Blumenbeet füllen und den Rasen jede Woche mähen? Will ich tatsächlich Kompost auf den Beeten verteilen oder auf der Liege die Vögel beobachten? Will ich den Teich säubern oder meine Beine in das Wasser hängen lassen, Unkraut in der Hitze zupfen oder im Schatten Limonade trinken?

Im Sommer sind die Antworten auf diese Fragen leicht. Im Frühjahr haben wir uns auf die Gartenarbeit gestürzt, Beete mit Blumen und Gemüse bepflanzt, gekehrt, geharkt und Unkraut gejätet. Und auch jetzt ist immer noch etwas zu tun im Garten.

Aber im Sommer setzt sich die Erkenntnis durch, dass der Garten uns nicht braucht. Alles wächst auch ohne unsere Arbeit weiter, wenn auch etwas wilder. Die Wahrheit ist, wir gartenverrückten Menschen brauchen den Garten, wir brauchen es, dass unsere Hände schmutzig, die Rosen geschnitten und die Weinreben hochgebunden sind, und zwar weil uns die Gartenarbeit Spaß macht.

Aber im Sommer ist es Zeit, den Kalender mit den Gartenarbeiten zur Seite zu legen und so zu tun, als bräuchte der Garten uns. Jetzt ist es an der Zeit, sich um andere, wichtigere Dinge zu kümmern.

Schauen, was im Garten wächst

Es sind nicht immer nur die großen Blüten, die uns verzaubern. Nehmen wir uns die Zeit, um zu schauen, wie hübsch die gefürchteten Beikräuter blühen oder wie hübsch Blätter sein können und um an Blüten zu schnuppern.

Die leckersten Beeren zu naschen

Welche Beeren wachsen im Garten? Achte nicht nur auf die bekannten Erdbeeren und Himbeeren, sondern auch die Früchte von Wildobst. Hast du schon einmal von den Früchten der Felsenbirne genascht, dich mit den Vögeln um die Zieräpfel gestritten oder essbare Blüten ausprobiert? Dein Garten bietet mehr kulinarische Überraschungen als du denkst.

Die Ameisen zu beobachten

Was Ameisen alles tragen können! Es lohnt sich, die Liege neben einer Ameisenstraße aufzustellen und die kleinen Kraftpakete zu beobachten.

Die Bienen und andere Insekten zu beobachten

Wie schön ist es, Zeit zu haben, Bienen und andere Insekten zu beobachten, den Flug von Libellen zu beoachten und den dicken Hummeln zuzusehen.

Den Vögeln zuzuhören

Wie viele Vogelstimmen gibt es im Garten, schimpfen und warnen die Amseln vor der Nachbarskatze und gibt es Vogelstimmen von Jungvögeln, die um Futter betteln? Diese Fragen kann man am besten bei geschlossenen Augen im Liegestuhl beantworten.

Im Schatten ein Nickerchen zu machen

Wie angenehm ist es, im Garten unter einem schattigen Baum auszuruhen, das Spiel der Blätter mit Licht und Schatten zu verfolgen.


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2019. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN