MAGAZIN

Falsche Kapern selber machen

Aus den Samen der Kapuzinerkresse kann man leicht falsche Kapern machen. Das Rezept für falsche Kapern kannst du sehr leicht nachmachen und im Winter Speisen mit den falschen Kapern würzen.

Pflanzen auf Balkon oder im Garten sollen nicht nur Augen-, sondern auch Gaumenschmaus bieten. Gerade die Kapuzinerkresse ist nicht nur hübsch anzusehen, sondern schmeckt auch lecker.

Es macht viel Spaß, essbare Pflanzen anzubauen. Die neue Lust am Ernten macht auch vor dem Blumenbeet nicht Halt. Vor allem die unkomplizierte Kapuzinerkresse wechselt rasch vom Blumen- in den Kochtopf, oder zumindest auf den Teller. Denn Kapuzinerkresse schmeckt aufgrund des enthaltenen Senföls nicht nur sehr würzig, sondern ist auch sehr gesund, da sie viel Mineralstoffe und Vitamin C enthält.

Nicht nur die Blüten und Blätter der Kapuzinerkresse sind essbar. Auch die Samen der Kapuzinerkresse sind während des Sommers eine leckere Nascherei zwischendurch. Du kannst sie aber auch einlegen, dann kannst Du diese so genannten falschen Kapern auch im Herbst und Winter genießen.

Samen der Kapuzinerkresse einlegen

Wenn Du auch den würzigen Geschmack der Kapuzinerkresse liebst, musst Du im Winter und Herbst nicht auf sie verzichten. Du musst nur die frischen Samen in Essig einlegen. Diese so genannten falschen Kapern schmecken sehr gut in Salaten oder auch zu Fleisch.

Und so geht es:

  • Frische Samen der Kapuzinerkresse pflücken und in ein Glas mit grobem Salz geben.
  • Mindestens vier Stunden im Salz liegen lassen. Falls Du nicht so viele Samen auf einmal pflücken kannst, kannst Du auch jeden Tag ein paar frische Samen hinzufügen, bis Du genügend für Deine falschen Kapern gesammelt hast.
  • Wasche dann das Salz gründlich von den Samen ab und
  • lasse die Samen in Salzwasser in etwa eine Minute aufkochen
  • und gib sie in ein sauberes Glas
  • (Apfel-)Essig mit etwas Zucker aufkochen lassen
  • und auf die Samen der Kapuzinerkresse geben
  • Gläser verschließen und auf den Kopf stellen

Nach vier Wochen kannst Du Deine falschen Kapern genießen. Haltbar sind sie etwa zwei Jahre lang. Bitte kühl und dunkel lagern.

Tipp: Dieses Rezept kannst Du abwandeln, indem Du Estragon, Dill, Pfefferkörner oder ein Lorbeerblatt zu den Kapern gibst. Wenn Du es sehr scharf haben möchtest, kannst Du auch etwas geriebenen Meerrettich mit dem Essig kochen

Auch noch interessant:

Diese Gartenideen wurden verfasst von der Redaktion freudengarten.


Hat dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn auf den sozialen Netzwerken. Vielen Dank!

Möchtest du über die neuesten Gartentrends auf dem Laufenden bleiben? Dann trage unten deine E-Mail-Adresse ein und abonniere den Newsletter.


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2019. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN