MAGAZIN

Die 8 beliebtesten Katzenkräuter

Wir stellen Kräuter für den Balkon oder den Garten vor, denen Katzen nicht widerstehen können.

Dass Katzen Feinschmecker sind, ist allen Katzenbesitzern bekannt. Die Vorliebe für leckeres Futter umfasst auch Grünzeug – es gibt Pflanzen, die der reinste Leckerbissen für die Samtpfoten sind. Wobei die Katzen die Katzenkräuter genau genommen nicht fressen, sondern sich an ihnen reiben, knabbern oder sich in ihnen wälzen. Denn dadurch werden am meisten die ätherischen Öle freigesetzt, die das Katzenglück bedeuten.

Dabei haben Katzen unterschiedliche Geschmäcker. Während die eine auf Katzenminze steht, nascht der andere Kater lieber vom Katzengamander. Für Katzen sind Kräuter ein Genuss, die sie in einen mehr oder weniger starken Rausch- oder Glückszustand versetzen. Anders ist es mit Katzengras. Dies ist wichtig für die Gesundheit, vor allem der Stubentiger. Denn Katzen fressen Pflanzen, meist grasartige, um sich von den Haarballen im Magen zu befreien. Wohnungskatzen sollte daher Katzengras angeboten werden. Dies hilft nicht nur den Katzen, sondern schützt auch die anderen Zimmerpflanzen.

Übrigens: Mit Katzenpflanzen kannst du Katzen nicht nur glücklich machen, sondern auch von Gartenbereichen weglocken, die du frei von Katzen haben möchtest. Das ist viel erfolgsversprechender als Katzen zu verjagen.

1. Katzenminze (Nepata)

Die Katzenminze ist nicht nur bei Katzen beliebt. Die niedrige Staude ist wird häufig zum Einfassen von Beeten und als Bienenweide verwendet. Katzen stehen auf die Katzenminze, weil in ihr Nepalacton enthalten ist. Es befindet sich vor allem in den Blättern und Knospen.

Standort: sonnig

Boden: nährstoffarm, durchlässig

2. Katzengamander (Teucrium marum)

Katzengamander ähnelt dem Thymian. Der Halbstrauch hat kleine, weiße Blätter und ist bei Katzen sehr beliebt. Dieser Katzenthymian ist mehrjährig und blüht rosa bis rot. Katzen lieben es, sich am Katzengamander zu reiben und in ihm zu wälzen. Dann geraten sie vor Verzückung aus dem Häuschen.

Der Grund, warum sich Katzen gerne am Katzengamander reiben, ist, dass die ätherischen Öle vor allem dann austreten, wenn die Blätter beschädigt werden. Noch größer ist das Katzengamenderglück, wenn die Blätter alt und vertrocknet sind. Der Katzengamander ist etwas frostempfindlich und braucht einen Winterschutz. In rauen Gegenden sollte die Pflanze an einem frostfreien Ort überwintert werden.

Standort: sonnig

Boden: nährstoffarm, , sandig, durchlässig

3. Baldrian (Valeriana officinalis)

Für Katzen ist nur die Wurzel der Baldrianpflanze interessant, die einen für menschliche Nasen eher unangenehmen Geruch abgibt. Da die Wurzeln für Katzen schwer erreichbar sind, wird aus der Wurzel vor allem Spielzeug für Katzen hergestellt.

Baldrian ist eine Staude, die zwischen 50 und 150 Zentimeter hoch werden kann. Die kleinen weißen oder rosafarbene Blüten bilden duftende Schirmrispen.

Standort: sonnig, halbschattig

Boden: frisch bis feucht, nährstoffreich

4. Muskatellersalbei (Salvia sclarea)

Der Muskatellersalbei begeistert Gartenbesitzer und Katzen. Für Pflanzenliebhaberinnen ist die Staude so wertvoll, da sie, auch nachdem sie verblüht ist, lange noch attraktiv aussieht. Die Pflanze blüht von Juli bis August und hat lilafarbene, rosafarbenenen oder weißen Lippenblüten, die lange Rispen bilden. Die zweijährige Staude kann bis zu 150 Zentimeter hoch werden.

Standort: sonnig

Boden: trocken, durchlässig

5. Tatarisches Geißblatt (Lonicera tatarica)

Die Stängel des Tartarischen Geißblatts ziehen Katzen magisch an, egal ob sie trocken oderfrisch sind. Das Tartarische Geißblatt ist sehr robust. Es wächst strauchartig und wird zwischen 100 und 300 Zentimeter hoch. Es trägt im Sommer rosafarbene oder rote Blüten, aus denen sich rote Früchte entwickeln, die gern von Vögeln gefressen werden. Die Pflanze hat jedoch zwei große Nachteile. Zum einen sind ihre Früchte für Katzen und Menschen giftig sind. Zum anderen verbreitet sich die Pflante leucht und schnell, so dass sie in einigen Teilen der USA bereits zur Plage geworden ist.

Standort: sonnig, halbschattig

Boden: durchlässig, nicht zu sauer

6. Kriechende Jakobsleiter (Polemonium reptans)

Die Kriechende Jakobsleiter duftet ähnlich wie die Baldrianwurzel. Katzen lieben es daher, sich in der Pflanze zu wälzen.

Die Kriechende Jakobsleiter ist eine winterharte Staude, die bis zu 80 Zentimeter hoch werden kann.

Standort: sonnig, halbschattig

Boden: feucht, nährstoffreich

7. Indisches Brennkraut (Acalypha indica L.)

Aus den Wurzeln des Indischen Brennkrauts wird für doe Samtpfoten Spielzeug hergestellt, da vor allem diese einen Duft ausströmen, den die Katzen lieben. Allerdings sind die oberirdischen Pflanzenteile für Katzen giftig. Da sich die Katzen aber nur für die Wurzeln interessieren, scheint dies kein Problem zu sein. In Indien verbreitet sich die Pflanze über Samen schnell. Bei uns ist die Pflanze nicht winterhart.

Das Indische Brennkraut ist einjährig. Die Pflanze wird bis zu 60 Zentimeter hoch und hat unscheinbare, grünlich-weiße Blüten.

Standort: sonnig

8. Matatabi (Actinidia polygama)

Matabi ist bei uns bisher nicht so bekannt – ein Umstand, den Katzen schnell ändern würden, wenn sie könnten. Matabi, auch Japanische Katzenminze oder Japanischer Strahlengriffel

genannt, ist in Asien das beliebteste Katzenkraut, dem kaum eine Katze widerstehen kann. Es enthält eine Vielzahl von Duftstoffen, die Katzen glücklich machen. Diese Duftstoffe kommen überall in der Pflanze vor, so dass sich die Katzen vor Glück in dem Kraut kugeln, an ihr lecken und knabbern. Diese Begeisterung hält einige Minuten bis zu einer halben Stunde an, dann verlieren die Katzen erst einmal das Interesse.

Der Japanische Strahlengriffel ist eine wilde Verwandte der Kiwipflanze und daher eine Kletterpflanze. Sie kann bis zu 600 Zentimeter hoch werden. Im Juni blüht die Pflanze. Die weißen Blüten stehen einzeln oder zu dritt an den Blütenständen. Im September und Oktober werden die kleinen Früchte reif. Diese sind orange, haarlos und schmecken ziemlich bitter.

Standort: sonnig, der „Fuß“ der Pflanze sollte im Schatten sein

Boden: locker, humos, nicht zu kalkhaltig

Katzenkräuter kaufen


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2019. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN