MAGAZIN

Bougainvillea vermehren

Wer nicht genug von diesen Bougainvillen im Garten oder auf dem Balkon haben kann, kann sie selber vermehren. Wir geben auf freudengarten eine Anleitung zur Vermehrung der Bougainvillea über Stecklinge oder Absenker.

Die Bougainvillea, auch Drillingsblume genannt, erinnert uns an den letzten Urlaub am Mittelmeer und zaubert mit ihrem Blütenmeer Urlaubsflair in den heimischen Garten. Kein Wunder also, dass die Pflanzen mit der überschwänglichen Blütenpracht zu den beliebtesten Kübelpflanzen zählen. Wer noch mehr dieser traumhaft schönen Kletterpflanzen gaben möchte, kann die Drillingsblume vermehren statt neue zu kaufen. Zwar sind die Erfolgsaussichten nicht sehr groß, Spaß macht es aber auf jedem Fall. Hier die Anleitung.

Vermehrung der Bougainvillea durch Stecklinge

Die Vermehrung über Stecklinge geht ganz einfach.

• Von Januar oder Februar bis zum Sommer kannst du Bougainvilleen vermehren.

• Schneide von einer gesunden, nicht verholzten Bougainvillea einen etwa 15 bis 20 Zentimeter langen Trieb ab

• Entferne die unteren Blätter

• Wenn du die Schnittstellen mit einem Bewurzelungspulver behandelst, erhöhst du die Chancen, dass der Steckling Wurzeln treibt

• Stecke den Trieb in einen Pflanztopf, den du mit Erde gefüllt hast. Stecke den Trieb nicht senkrecht, sondern leicht schräg in die Erde.

• Der Pflanztopf muss unbedingt über ein Abflussloch verfügen. Verwende durchlässiges Substrat, wie zum Beispiel Anzuchterde oder mische unter Blumenerde etwas Sand.

• Gieße den Steckling gut an und bedecke ihn mit einer durchsichtigen Plastiktüte. Achte darauf, dass die Blätter die Tüte nicht berühren. Kleine Pflanzstäbe leisten dafür gute Dienste.

• Statt einer Plastiktüte kannst du die Pflanztöpfe auch in ein Zimmergewächshaus stellen.

• Stelle die Töpfe an einen warmen und hellen Platz auf das Fensterbrett. Einen sonnigen Standort solltest du aber vermeiden.

• Wichtig ist, dass die Töpfe von unten warm stehen. Ein Platz auf der Heizung ist daher ideal. Alternativ tut eine Bodenheizung gute Dienste.

• Die Erde im Pflanztopf muss gleichmäßig feucht gehalten werden, bis der Steckling Wurzeln treibt. Entferne die Folienabdeckung zum Lüften gelegentlich, damit kein Schimmel entsteht.

• Übe dich in Geduld: es dauert sechs bis acht Wochen bis der Steckling Wurzeln treibt

• Gewöhne den Steckling langsam an die Sonne und stelle ihn den Sommer über an einen sonnigen, geschützten Platz

Vermehrung der Bougainvillea durch Absenker

Bougainvillea ist eine Kletterpflanze, die lange Triebe bildet. Bei der Vermehrung über Absenker wird ein Trieb an der Erde befestigt. Bis zum Ende der Saison haben sich Wurzeln gebildet. Hier die genaue Anleitung.

• Wähle einen möglichst langen Trieb aus dem unteren Bereich der Bougainvillea aus

• Führe in entweder bis zur Erde im Blumenbeet oder bis zu einem Pflanztopf.

• Befestige den Trieb am besten mit einer Metallklammer auf der Erde. Wenn du den Trieb an der Stelle, an der er die Erde berührt, mit einem Messer einritzt, bilden sich schneller Wurzeln.

• Stütze das Ende des Triebs, der auf der anderen Seite aus der Erde ragt, mit einem kleinen Pflanzstab.

• Die Erde muss gleichmäßig feucht gehalten werden, bis der Absenker Wurzeln treibt.

• Im Herbst, vor dem Einräumen der Kübelpflanzen ins Winterquartier muss der Trieb Wurzeln gebildet haben.

• Der Trieb zur Mutterpflanze wird getrennt und die junge Pflanze an einem kühlen, frostfreien und hellen Platz überwintert.

Bougainvillea pflegen

Bougainvillen https://freudengarten.de/show/954/bougainvillea-pflegen brauchen einen sonnigen, geschützten Standort und müssen regelmäßig gegossen werden, so dass der Wurzelballen nicht ganz austrocknet. Zur Überwinterung der nicht winterharten Pflanzen ist ein kühler und heller Platz im Haus, wie zum Beispiel ein ungeheiztes Treppenhaus, geeignet.

Das brauchst du zur Stecklingsvermehrung der Bougainvillea

Auch noch interessant:

Diese Gartenideen wurden verfasst von der Redaktion freudengarten.


Hat dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn auf den sozialen Netzwerken. Vielen Dank!

Möchtest du über die neuesten Gartentrends auf dem Laufenden bleiben? Dann trage unten deine E-Mail-Adresse ein und abonniere den Newsletter.


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2019. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN