MAGAZIN

Auf was Du beim Kauf eines neuen Akku-Rasenmähers unbedingt achten solltest

Der Artikel gibt einen Überblick vier wichtiger Kriterien, die man vor und bei der Anschaffung eines neuen akkubetriebenen Rasenmähers auf jeden Fall berücksichtigen sollte.

Nehmen wir an, Du hast Dich für die Anschaffung eines neuen Akku-Rasenmähers entschieden und stehst nun vor der Auswahl der geeigneten Herstellerfirma und des passenden Akkugeräts. Dann wirst Du schnell merken, dass das mitunter gar nicht so einfach ist, da mittlerweile schlicht ein enorm großes Angebot an verschiedenen Akku-Rasenmähern existiert. Es gibt viele verschiedene Gerätehersteller aus der ganzen Welt. Alle mit unterschiedlichen Modellen mit unterschiedlicher Ausprägung. Daher ist für die Auswahl des richtigen Geräts eine strukturierte Vorgehensweise unerlässlich. Im Folgenden findest Du einen Überblick der wichtigsten Punkte, die Du beim Kauf eines neuen Akku-Rasenmähers unbedingt beachten solltest.

Leistung: Zunächst einmal solltest Du Dir darüber Gedanken machen, wie viel Power Du dem Rasenmäher tatsächlich abverlangen möchtest. Möchtest Du große Rasenflächen bearbeiten, solltest Du ein leistungsstarkes Gerät mit einem ausdauernden Lithium-Ionen Akku wählen. Falls Du nur ab und an den heimischen (kleinen) Garten mähen willst, sollte auch ein kleinerer 18 Volt Rasenmäher oder gar ein Hybrid-Gerät (Trimmer und Mäher) ausreichen.

Ergonomie: Zudem solltest Du Überlegungen in Richtung der Ergonomie und Anwendbarkeit des Rasenmähers anstellen. Hier stehen normalerweise insbesondere das Gewicht, das allgemeine Handling und die Fahreigenschaften von Akku-Rasenmähern im Vordergrund. Je nach dem wo Du wohnst, solltest Du ggf. auch auf die Lautstärke des Geräts achten.

Technologie: Darüber hinaus musst Du festlegen, welche Anforderungen Du an die Akkus bzw. die Akkutechnologie stellst. Willst Du den Akku-Rasenmäher für lange Zeitabschnitte nutzen, benötigst Du Akkus mit einer hohen Kapazität. Außerdem solltest über die benötigten Ladezeiten nachdenken. Die verschiedenen Ladegeräte auf dem Markt unterscheiden sich teilweise enorm.

Preis: Last but not least muss dann noch das verfügbare Budget festgelegt werden, um darauf aufbauend zu überprüfen, welche Akku-Rasenmäher in die engere Wahl kommen. Im letzten Schritt wird dann das passende Gerät final ausgewählt.

Wer sich vor dem Kauf die, doch relativ umfangreiche, Analyse sparen möchte, kann sich den Bericht zum aktuellsten Akku-Rasenmäher Test des Gartenportals Akkugärtner durchlesen. Hier werden die gängigsten Akku-Rasenmäher mittels der in diesem Bericht vorgestellten Vorgehensweise regelmäßig überprüft, miteinander verglichen und bewertet.


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2019. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN