MAGAZIN

Teatime! Tee anbauen und schwarzen und grünen Tee selber machen

Camelia sinensis, so nennt sich, die Pflanze aus der schwarzer, grüner und weißer Tee gewonnen wird. Ich zeige Euch, wie man seinen Schwarz- und Grüntee selber machen kann.

Es gibt inzwischen eine Sorte der Camelia sinensis, die tatsächlich Minusgrade und unser Klima verträgt. Angeblich wird sie sogar im Schweizer Bergland angebaut, ich vermute aber mit Winterschutz. Die immergrünen - dem Kirschlorbeer sehr ähnlich sehenden - Sträucher eignen sich gut auch als Hecke. Oder auch im Topf (mindesten 40 cm Durchmesser). Bis zu minus 10 Grad kann sie verpacken. Und im April-Mai blüht sie weiß.

Ein sonniger bis halbschattiger Platz ist für sie ideal, am besten hält man die Pflanze auf einer Wuchshöhe von 100 - 150 cm. Der Rückschnitt bietet sich im Frühjahr an, da man dann auch am besten die zarten Knospen für den Tee ernten kann. Wenig Dünger und lockere Erde, damit keine Staunässe entsteht, sind ideale Voraussetzungen, damit sich die Pflanze wohlfühlt.

Und wie man seinen Tee selber macht, könnt Ihr hier erfahren:

https://www.mycottagegarden.de/single-post/Tee-selber-machen-schwarzer-Tee-gruener-Tee


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2019. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN