MAGAZIN

Sommerflieder vermehren

Der Sommerflieder zählt zu den beliebtesten Sträuchern und lockt viele Schmetterlinge in den Garten. Hier eine Anleitung zum Vermehren des Schmetterlingstrauchs durch Aussaat, Stecklinge oder Absenker.

Sommerflieder (Buddleja davidii) ist ein pflegeleichter und sehr dekorativer Strauch. Seine Blüten ziehen nicht nur Blicke, sondern auch Schmetterlinge an, was ihm zu dem zweiten Namen Schmetterlingsstrauch verholfen hat. Der Strauch lässt sich sehr leicht vermehren. Da er auch schnell wächst, kannst du dich bald über eine schöne, neue Pflanze für deinen Garten freuen.

Vermehrung über Stecklinge

Am häufigsten wird Sommerflieder über Stecklinge vermehrt. Das Vermehren des Schmetterlingsstrauchs geht sehr einfach, und zwar so:

  • Schneide etwa 15 bis 20 Zentimeter lange Triebe ab. Der beste Zeitpunkt ist zwischen Juni und Mitte August. Die Triebe sollen keine Blüten haben

  • Entferne die Blätter an den unteren zwei Dritteln des Triebs

  • Kürze die verbleibenden Blätter um die Hälfte, damit der Trieb möglichst wenig Wasser verdunstet, solange er noch keine Wurzeln hat

  • Stecke den Steckling zu etwa zwei Drittel in einen Blumentopf und gieße die Erde gut an.

  • Jetzt braucht der Steckling eine Art Mini-Bewächshaus. Dieses kannst du leicht selbst balsteln. Stecke ein oder zwei kleine Hölzchen neben den Trieb und bedecke ihn mit einer durchsichtigen Plastiktüte. Die Stäbe verhindert, dass die Folie an den Blättern haften bleibt. Befestige die Plastiktüte am Pflanztopf mit einem Gummi.

  • Stelle den Topf an einen hellen, aber nicht sonnigen Platz.

  • Jetzt musst du nur noch abwarten. Die Abdeckung musst du etwa alle zwei Tage zum Lüften entfernen, um Schimmelbildung zu vermeiden.

  • Entferne die Folie, wenn die Buddleja zu wachsen beginnt. Goeße die kleine Buddleja regelmäßig und halte die Erde feucht, aber nicht nass.

  • Den Steckling kannst du im Herbst in die Erde pflanzen. Im ersten Winter muss er mit Laub und Reisig vor Forst geschüzuz werden.

Vermehrung durch Absenker

Buddleja kann auch durch Absenker vermehrt werden. Da der Schmetterlingsstrauch aber unten oft verkahlt, kann es schwierig sein, Äste zu finden, die lang genug sind, um sie bis zur Erde hinabzuführen. Und so kannst du einen Schmetterlingsstrauch durch Absenker vermehren:

  • Einen noch nicht verholzten zur Erde biegen und auf eine Länge von etwa 15 Zentimetern eingraben. Zuvor die Rinde des Triebs vorsichtig einritzen.

  • Beschwerde den Ast mit einem Stein oder befestige ihn einem Drahthering auf der Erde, damit der Ast nicht bewegt werden kann. Die Astspitze muss auf jeden Fall noch etwa 10 bis 15 Zentimeter aus der Erde herausschauen

  • Gieße den Absenker regelmäßig gießen und halte die Erde feucht.

  • Nach einiger Zeit bilden sich Wurzeln. Trenne den Ableger am besten erst im darauffolgenden Jahr von der Mutterpflanze und pflanze ihn an seinen neuen Platz im Garten.

Vermehrung durch Samen

Der Schmetterlingsstrauch lässt sich auch durch Samen vermehren. Dies siehst du schon daran, dass die Pflanzen häufig wild auf Brachflächen wachsen. Der Sommerflieder breitet sich über Samen sogar so leicht aus, dass er schon als so genannter invasiver Neophyt gilt. Damit werden Pflanzen bezeichnet, die sich in Gegenden stark ausbreiten, in denen sie ursprünglich nicht zu Hause sind.

Zum Vermehren des Schmetterlingsstrauchs über Samen braucht es allerdings etwas Geduld. Ein weiterer Nachteil der Vermehrung durch Samen ist, dass die jungen Pflanzen nicht sortenrein sind und Eigenschaften der Mutterpflanzen nicht vererbt werden. Daher kann es spannend werden, in welchen Farben die jungen Pflanzen blühen werden. Nur der wechselblättrigen Sommerflieder (Buddleja alternifolia) lässt sich aus Samen sortenrein ziehen.

Um Sommerflieder durch Aussaat zu vermehren, lasse einige der verblühten Blütenstände an deinem Schmetterlungsstrauch stehen, so dass sich daran Samen entwickeln. Wenn diese reif sind, ernte sie und bewahre sie den Winter über an einem trockenen und kühlen Platz aus. Säe die Samen im März oder April in kleine Pflanztöpfchen mit Aussaaterde. Du kannst sie an einer gekennzeichneten Stelle auch direkt ins Beet streuen.

So kannst du Selbstaussaat verhindern

Wenn du vermeiden willst, dass sich der Sommerflieder weiter stark vermehrt, solltest du die verblühten Blütenstände abschneiden. Damit regst du übrigens das Wachstum neuer Blüten an, und der Strauch sieht insgesamt hübscher aus.

Sommerflieder kaufen

Auch noch interessant:


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2019. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN