MAGAZIN

Neuer Glanz für die Holzterrasse

Hartholz-Terrassen benötigen mit der Zeit etwas Pflege, sonst vergraut und verwittert das Holz. Mit ein wenig Aufwand lassen sie sich auffrischen und wirkungsvoll vor Witterungseinflüssen schützen.

Zunächst fegen Sie losen Schmutz und Staub mit einem Besen oder Schrubber ab. Um den für Hartholz typischen Grauschleier zu entfernen und den ursprünglichen Holzton wieder sichtbar zu machen, tragen Sie dann mit einem Pinsel oder Flächenstreicher einen Holz-Reiniger und Entgrauer satt auf. Streichen Sie jeweils nur kleinere Bereiche und arbeiten Sie nicht in der prallen Sonne, damit das Reinigungsmittel nicht zu schnell trocknet. Arbeiten Sie nach circa zehn Minuten Einwirkzeit das Reinigungsmittel mit einer harten Kunststoff- oder Wurzelbürste bzw. einem Schrubber in das Holz ein, damit es porentief wirken kann.

Jetzt heißt es erst einmal ca. 20 Minuten warten, bevor Sie Rückstände mit einem Gartenschlauch abspritzen. Dann haben Sie eine längere Pause von mindestens zwei Tagen, damit die Fläche bei trockener, warmer Wetterlage vollständig abtrocknet.

Im nächsten Schritt tragen Sie ein zur Holzart passendes pigmentiertes Holzöl (z.B. Bangkirai-, Lärchen- oder Douglasien-Öl von Xyladecor) mit einem Flachpinsel, Flächenstreicher oder fusselfreien, sauberen und weichen Tuch dünn und gleichmäßig auf. Streichen Sie nach rund fünf Stunden Trocknung ein zweites Mal. Nach dem Trocknen sieht die Terrasse dann wieder wie neu aus!


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2019. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN