MAGAZIN

Eine der fruchtbarsten Erden ist Terra Preta

Die schwarze Erde der Indios - ist besser unter dem Namen "Terra Preta" bekannt. Es ist eine weitaus humusreichere Erde als man mit eigener Kompostierung gewinnen kann.

Eine der fruchtbarsten Erden ist Terra Preta

Wir müssen für den Boden in unserem Garten den Humus als wichtigen Nährstoff-Lieferanten für Pflanzen und Bäume jedes Jahr neu hinzuführen. Diesen Humus gewinnen wir durch Kompostierung.

Ureinwohner der südamerikanischen Regenwaldregionen Amazoniens haben schon vor ca. 7000 Jahren gewusst, wie man solche Erden herstellt. Sie wird heute „Terra Preta“ genannt und ist eine weitaus fruchtbarere und humusreichere Erde.

Diese „Wundererde“ kann auch im Kleingarten hergestellt werden. Allerdings ist das sehr Zeitaufwendig.

Über diesen Link kannst du mehr darüber nachlesen:

https://tinyurl.com/y7bbgkk2

In über 150 weiteren Artikeln auf:

https://kleingarten-neueinsteiger.info

oder wenn du oben im Menü auf „Gastbeiträge“ oder „Andere Beiträge“ klickst, gibt es weitere Informationen und Tipps für Garten und Blumen.


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2019. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN