MAGAZIN

Lavendel-Duftsäckchen selber nähen

Was gibt es Schöneres, als den Kleiderschrank zu öffnen und einem der Duft von frisch gewaschener Wäsche, Lavendel und Sommer entgegenströmt? Ganz nebenbei soll der Lavendel auch noch lästige Kleidermotten fernhalten.

Jetzt wo im Garten draußen nicht mehr so viel zu tun ist und die Erntezeit weitestgehend abgeschlossen ist, werden drinnen in der warmen Stube Lavendelsäckchen und Kräuterkissen genäht. So holt man sich auch in der kalten Jahreszeit den wunderbaren Kräuterduft ins Haus. Den Sommer über wird der Lavendel geerntet, getrocknet und in Gläsern aufbewahrt. Im Winter kann man dann auf diesen Vorrat zurückgreifen und die kleinen, selbstgenähten Lavendelsäckchen für den Kleiderschrank damit füllen. Übrigens: Auch Wermuth, Waldmeister, Salbei und Rosmarin sollen angeblich Kleidermotten fernhalten – einen Versuch ist es auf jeden Fall wert, oder?

Anleitung und Vorlage für selbstgenähte Lavendelsackerl findet ihr hier auf meinem Blog.


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2019. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN