MAGAZIN

Clematis (Waldrebe) vermehren - so gelingt es

Clematis kannst du sehr leicht selber vermehren. Am einfachsten ist die Vermehrung über Stecklinge. Hier eine genaue Anleitung mit Bildern.

Das Vermehren von Clematis durch Stecklinge ist wirklich ein Kinderspiel. Es macht richtig Spaß und die Freude über die Jungpflanzen ist groß. Probiere es doch einfach mal aus!

Der richtige Zeitpunkt

Der beste Zeitpunkt zur Vermehrung ist dann, wenn die Pflanzen blühen. Das ist in der Regel, je nach Sorte, zwischen Mai und Juli der Fall.

Was du zur Vermehrung von Clamatis brauchst

Die Clematis, von der du Stecklinge schneiden möchtest, muss zwei Jahre oder noch älter sein. Außerdem brauchst du einen Blumentopf, Anzuchterde, einen durchsichtigen Plastikbeutel als Abdeckung der Stecklinge und einen Stab, damit die Folie sich nicht auf die Stecklinge legt.

Anleitung

  • Schneide mit einem scharfen Messer etwa 15 Zentimeter eines Triebs einer Clematis oberhalb einer Blattachsel ab

  • Zerteile nun die Rebe in Stecklinge. Dazu schneidest du etwa einen Zentimeter oberhalb eines Blattes und etwa vier Zentimeter unterhalb der Blattachsel den Trieb ab

  • Entferne eines der beiden Blätter

  • Wenn Du magst, kannst Du den unteren des Triebs in ein Bewurzelungspulver stecken

  • Dann den Trieb an den Rand des Blumentopfs mit Anzuchterde stecken. Weitere Triebe ebenfalls an den Rand des Topfs stecken. So kannst du bis zu vier Stecklinge in einem Topf ziehen

  • Gieße die Stecklinge gut an

  • Stecke den Stab in den Topf und stülpe den Plastik-Beutel über Topf und Stab. Schließe die Plastiktüte mit einem Gummi unten am Pflanztopf ab

  • Den Topf mit den Stecklingen an einen hellen, aber nicht sonnigen Platz stellen

  • Während der nächsten zwei bis drei Wochen darf die Erde nicht austrocknen. Täglich die Folie zum Lüften abnehmen, damit die Erde nicht schimmelt

  • Die Haube entfernen, wenn die ersten Triebe wachsen

  • Wenn die ersten Wurzeln aus dem Topf spitzen, ist es Zeit, die jungen Pflänzchen direkt ins Beet oder in einen Pflanzkübel zu verpflanzen.

Viel Spaß und Erfolg!

**Hier noch einmal die Anleitung in Bildern:

**


Wenn Du weiter Informationen von freudengarten erhalten willst, abonniere Dich doch den Newsletter. Einfach unten rechts deine E-Mail-Adresse eingeben.

NOCH EIN HINWEIS: Unterstütze freudengarten und teile diesen Artikel auf Facebook oder Pinterest. VIELEN DANK!


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2019. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN