MAGAZIN

Teakholz pflegen, reinigen, ölen

Gartenmöbel aus Teakholz sind robust und langlebig. Bei regelmäßiger Pflege und durch Ölen behält es seinen warmen Farbton. Es gibt aber auch Freunde des silbergrauen Looks. Hier eine Pflegeanleitung für Teakholz.

Teakholz besitzt einen warmen, goldbraunen Ton und sieht gemütlich und gleichtzeitig elegant aus – ästhetische Eigenschaften, die diese Holzart nach wie für mit zu den beliebtesten zählen lässt. Der Erfolgszug von Teak als Holzart für Gartenmöbel verdankt sich aber nicht nur seinem Aussehen, sondern auch seinen hervorragenden Eigenschaften, die es für den Außenbereich ideal machen. Teakholz ist sehr fest und hart und besitzt einen hohen Anteil an natürlichen Ölen, so dass das Holz allen Witterungseinflüssen trotzt und noch nach Jahren glatt ist. Zumal verzieht sich Teakholz nur minimal.

Seinen warmen goldbraunen Farbton behält das Holz allerdings nur bei regelmäßiger Pflege. Unbehandelt bekommt Teak eine silbrig-glänzende Patina. Wer also den warmen Farbton erhalten möchte, muss seine Holzmöbel aus Teak regelmäßig pflegen. Die Lebensdauer der Gartenmöbel wird dabei nicht beeinträchtigt, es handelt sich also um eine rein ästhetische Entscheidung.

Pflege von Teakholz

Im Frühjahr ist es die richtige Zeit, um seine Gartenmöbel aus Teakholz auf die neue Saison vorzubereiten.

Hier eine Anleitung:

  • Säubere die Möbel mit Seifenlauge und einem Lappen bzw. bei größeren Verschmutzungen mit einer Wurzelbürste.

  • Bei stärkeren Verschnutzungen kannst du einen speziellen Teakholz-Reiniger verwenden. Dieser muss einige Zeit einwirken und dann gründlich mit Wasser abgespült werden.

  • Anschließend wird das Holz geölt. Das Holz muss gut trocknen, bevor das Teak-Öl dünn mit einem Pinsel aufgetragen wird. Überschüssiges Öl wird mit einem Pinsel oder Lappen abgewischt. Je nach Standort der Möbel muss diese Pflege ein- bis zweimal im Jahr wiederholt werden.  

Unbehandelte Teakholz-Möbel wieder sauber machen

Wer seine Teak-Möbel über längere Zeit unbehandelt im Garten hat stehen lassen und sich dann die goldbraune Farbe seiner unbehandelten Möbel zurückwünscht, muss zum Schleifpapier greifen. Zuerst musst Du nämlich die Patina-Schicht abschleifen und dann mit der Pflege, wie oben beschrieben, beginnen.

Übrigens: Solltest Du Dich für Möbel oder Terrassenbelag aus Teakholz entscheiden, bitte nur Produkte aus nachhaltiger Bewirtschaftung kaufen, die das FSC-Siegel tragen.


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2019. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN