MAGAZIN

Unterschied zwischen Koniferen, Thujen und Zypressen

Was ist der Unterschied zwischen einer Konifere, einer Zypresse und einer Thuja? Hier eine Erklärung, was eine Konifere, eine Zypresse und eine Thuja ist.

Sehr häufig werden die Begriffe Koniferen und Thujen umgangssprachlich synonym verwendet. Doch stimmt das auch? Ist eine Koniferenhecke immer eine Thujenhecke und eine Thujenhecke eine Zypressenhecke? Wir bringen Licht in die Dunkelheit der Begriffe und erläutern Geminsamkeiten und trennendes der Pflanzengattungen.

Koniferen

Koniferen (Coniferales, auch Pinales) sind der Oberbegriff für Nadelbäume, auch Kiefernartige genannt. Sie bezeichnen eine Gruppe von Pflanzen, deren gemeinsames Merkmal es ist, dass sie so genannte nacktsamige Pflanzen sind. Das bedeutet, dass ihre Samenanlagen nicht durch Fruchtblätter geschützt sind.

Koniferen sind überall auf der Welt verbreitet, kommen aber vor allem auf der nördlichen Erdhalbkugel vor. Die meisten Koniferen haben lange und dünne Nadeln. Eine Ausnahme sind die Zypressengewächse, die flache Blätter haben.

Zu den Koniferen zählen unter anderen Zypressengewächse, Thujen, Tannen, Hemlocktannen, Lärchen, Douglasien, Fichten, Eiben, Kiefern und Zedern.

Zypressen und Thujen – Unterschied und Gemeinsamkeiten

Zypressen (Cupressus) und Thujen (Thuja) zählen alle zur Ordnung der Koniferen (Coniferales) und der Familie der Zypressengewächse (Cupressoideae) und bilden darin je eine eigene Gattung. Alle Pflanzen dieser Gattungen sehen einander sehr ähnlich und können nur schwer unterschieden werden.

  • Duft Thujen duften stärker als Zypressen. Der Duft der letzteren erinnert ein wenig an den der Zitronen.

  • Farbe der Blätter Thujen haben dunklere und gröbere Blätter als Zypressen. Die Blätterfarbe der Zypressen kann je nach Sorte unterschiedlich sein, während Thujen immer dunkelgrün sind.

  • Zapfen Die Zapfen der Thujen sind gelblich und haben eine längliche Form.

Zypressen haben runde Zapfen, die mehrere Jahre am Baum hängen, bis sie verholzen und aufplatzen.

  • Standort Thujen sind hinsichtlich Boden und Standort anspruchsloser als Zypressen. Thujen tolerieren schattige Standorte und einen verdichteten Boden. Nur bei zu nährstoffarmen Boden brauchen Thujen gelegentliche Düngergaben. Zypressen vertragen hingegen keine schattigen Standorte und sind bei verdichtetem Boden, der zu Staunässe führt, anfällig für Krankheiten.

Thujen und Zypressen sind sehr gut für Hecken geeignet: Sie sind immergrün und bieten daher ganzjährig Sichtschutz. Außerdem sind sie sehr schnittverträglich.

Unterschied zwischen Echter Zypresse und Scheinzypresse

Nicht nur Thujen und Zypressen sehen sich zum Verwechseln ähnlich. Eine weitere Gattung in der Familie der Zypressengewächse (Cupressoideae) sind die Scheinzypressen (Chamaecyparis). Zypressen sind in wärmeren Gegenden, wie zum Beispiel im Mittelmeerraum zu Hause, während die Scheinzypresse aus Nordamerika stammt.

Zypressen haben dunkelgrüne und schuppige Blätter. Sie tragen kleine, runde Zapfen. Zypressen sind leicht frostempfindlich.

Scheinzypressen sind hingegen unempfindlicher bei Kälte. Ihre Zapfen sind kleiner und reifen früher. Die Pflanzen haben stärker abgeflachte Zweige.

Thujen, Zypressen oder Scheinzypresse kaufen


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2019. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN