MAGAZIN

Geldbaum schneiden – Tipps zum richtigen Schnitt und Zeitpunkt

Wenn dein Geldbaum eine kompakte Form behalten soll, musst du den Geldbaum zurückschneiden. Hier eine Anleitung.

geldbaum schneiden

Der Geldbaum (Crassula ovata) ist eine beliebte Zimmerpflanze mit dekorativen, runden Blättern, die an kleine Münzen erinnern. Diese haben der Pflanze auch den weiteren Namen Pfennigbaum eingebracht.

Das Dickblattgewächs ist hart im Nehmen und verzeiht längere Durststrecken.

Der Geldbaum muss an sich nicht geschnitten werden, ist aber sehr schnittverträglich. Das verlockt, aus der Zimmerpflanze ein Hochstämmchen oder gar einen Bonsai zu formen oder ihn einfach nur kompakt und klein zu halten. Denn immerhin kann der Pfennigbaum. Bis zu 100 Zentimeter hoch werden. Ohne Schnitt besteht zudem die Gefahr, dass die Pflanze im Lauf der Zeit schief und krumm wächst.

Der richtige Zeitpunkt zum Schneiden des Geldbaums

Einen Geldbaum kannst du das ganze Jahr über schneiden. Zwar ist das Frühjahr am besten geeignet, da sich die Zimmerpflanze schneller erholt und bald wieder neu austreibt.

Geldbaum richtig schneiden

Wie du deinen Geldbaum richtig schneidest, hängt vor allem davon ab, wie dir die Zimmerpflanze am besten gefällt.

  • Wichtig ist, nur an den erkennbaren Rillen zu schneiden und keine Stummel an den Ästen stehen zu lassen. Verwende ein scharfes, sauberes Messer.

  • Triebe, die sich weiter verzweigen sollen, darfst du nur so weit zurückschneiden, dass mindestens noch zwei Blattpaare stehen bleiben.

  • Damit der Stamm dick wird und die Pflanze standfest bleibt, ist es empfehlenswert, die unteren Äste zu entfernen.

  • Um den Geldbaum zu einem Hochstamm erziehen, wähle den kräftigsten Trieb aus und entferne alle Seitenäste. Triebe, die sich im unteren Bereich des „Stamms“ bilden, müssen immer wider entfernt werden. Schneide die Triebspitzen der Äste in der Krone regelmäßig ab, damit der Geldbaum eine Form erhält, die an einen Baum erinnert. Anfangs braucht das angehende Hochstämmchen noch einen Stab als Stütze, bis der Mittelstab fest genug ist, um die Krone zu tragen.

  • Kürzst du seine Äste, bildet er an den Schnittstellen neue Seitentriebe und wächst kompakter und dichter.

  • Möchtest du, dass dein Geldbaum mehr in die Breite wächst, solltest du den Mitteltrieb kürzen.

  • Dünne, schwache Triebe solltest du entfernen. Sie sehen nicht besonders dekorativ aus.

  • Möchtest du deinen Geldbaum zu einem Bonsai ziehen, verwende keine Drähte, da die Äste brechen würden.

Geldbaum schneiden zur Vermehrung

Du kannst einen Pfennigbaum sehr leicht über Stecklinge vermehren. Verwende dafür die abgeschnittenen Triebe und stecke sie in einen Topf mit Anzuchterde. Halte diese feucht, aber nicht nass, bis der Geldbaum Wurzeln geschlagen hat. Eine Anleitung zum Vermehren des Geldbaums findest du hier.

Geldbaum radikal schneiden

Nach einer Krankheit oder einem Schädlingsbefall bleibt oft nur das Entsorgen des Geldbaums – oder ein Radikalschnitt. Schneide in diesem Fall die alle Seitentriebe der Pflanze etwa zwei Zentimeter nach der Verästelung ab. Ist der Stamm des Geldbaums auch in Mitleidenschaft gezogen, kannst du die Pflanze etwa einen Handbreit über dem Pflanztopf abschneiden. Mit etwas Glück treibt die Pflanze wieder neu aus.

Bildnachweis:Foto Geldbaum von Nathan Dumlao on Unsplash


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2019. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN