MAGAZIN

Dein wertvollstes Gartenwerkzeug? Dein Gartentagebuch

Was ist eigentlich ein Gartentagebuch und wie kann es dich beim Gärtnern unterstützen für gesunde Pflanzen, eine bessere Ernte und schöne Erinnerungen?

Neulich bin ich über die Frage nach meinem Lieblings-Gartengerät gestolpert. Da habe ich geantwortet „mein Wurzelstecher“, weil der so vielseitig ist.

Das klingt vielleicht merkwürdig, aber ich benutze ihn für wirklich allerhand Arbeiten im Garten: für tiefe Pflanzlöcher, zum Ernten von Karotten und Pastinaken, ab und zu zum Jäten und sogar beim Umtopfen habe ich ihn schon verwendet (entsprechend ramponiert sieht er auch aus...).

Als ich später noch einmal in Ruhe über die Frage nachgedacht habe, fiel mir aber auf, dass die Antwort eigentlich hätte lauten müssen „mein Gartentagebuch“. Denn so ein Gartentagebuch ist für mich das wertvollste Gartenwerkzeug überhaupt.

Ausgerechnet ein Gartentagebuch soll das wertvollste Gartenwerkzeug sein?

Wenn du mich fragst, ja. Kein anderes Gartengerät ist so vielseitig, beständig und zuverlässig wie dein Gartenjournal, Gartentagebuch, Gartennotizbuch oder wie auch immer du es nennen möchtest.

Das Gartentagebuch ist dein treuer Begleiter durch das gesamte Gartenjahr, von der Planung bis zur Ernte. Es hilft dir bei (fast) jedem Schritt der Gartenarbeit (ich gebe zu, beim Jäten eher nicht) und lässt dich an grauen Wintertagen die schönsten Momente im sommerlichen Garten erinnern.

Darum möchte ich dir hier erklären, was ein Gartenjournal ausmacht und wie du eines führen kannst, damit es auch zu deinem hilfreichsten Werkzeug beim Gärtnern wird.


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2019. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN