MAGAZIN

Gewöhnlicher Trompetenbaum

Der Gewöhnliche Trompetenbaum ist ideal als Schattenspender für den Sitzplatz oder für den Vorgarten.

Wir geben Tipps zum Pflanzen, Pflegen, Schneiden, Vermehren und Verwendung.

Wann blüht der Trompetenbaum?

Welchen Dünger braucht ein Trompetenbaum?

Wann muss man den Trompetenbaum zurückschneiden?

Warum blüht ein Trompetenbaum nicht?

Der Trompetenbaum (Catalpa bignonioides) ist ein beliebter Park- und Gartenbaum. Insgesamt gibt es etwas zehn Catalpa-Arten. Bei uns ist aber nur der Gewöhnliche Tromeptenbaum Catalpa bignonioides, der ursprünglich aus Nordamerika stammt, zu Hause. Der Baum wird bis zu 15 Meter hoch, hat einen kurzen Stamm und eine breite ausladende Krone. Auf jeden Fall ist der Trompetenbaums wegen seiner großen Blätter ein echter Hingucker!

Kugel-Trompetenbaum

Der Trompetenbaum ist etwas zu groß für die meisten Gärten. Die Kulturform Catalpa bignonioides Nana wird als Hochstamm gezogen und bildet eine wunderschöne ausladende Krone. Der Baum erreicht eine Wuchshöhe von etwa vier Meter ud ist vor allem für Vorgärten sehr gut geeignet.

Blätter des Trompetenbaums

Die Blätter des Trompetenbaums sind sehr auffällig. Sie werden bis zu 20 Zentimeter lang und erinnern an ein großes Herz, da sie vorne spitz zulaufen. Im Herbst färben sich die Blätter nicht bunt, sondern fallen grün ab. Der Baum ist ein richtiger "Spätzünder": Erst Ende April bis Anfang Mai treibt der Baum seine ersten Blätter. Im Frühherbst fallen sie dann schon ab.

Wann blüht der Trompetenbaum?

Der Gewöhnliche Trompetenbaum hat wunderschöne, weiße Blüten, die sich im Juni und Juli zeigen. Die Blüten sehen aus wie kleine Trompeten und sitzen an Rispen. Die Blüten sehen nicht nur toll aus, sondern sind auch ein wertvolles Bienennährgehölz, das von Bienen und Hummeln besucht wird.

Wer einen Trompetenbaum neu gepflanzt hat, muss sich allerdings etwas gedulden. Erst ab dem fünften oder sechsten Standjahr zeigen die der Blut-Trompetenbaum (Catalpa erubescens Purpurea) und der Gold-Trompetenbaum (Catalpa bignonioides Aurea) ihre ersten Blüten. Die Sorte 'Nana' blüht sogar nur selten.

Früchte des Trompetenbaums

Aus den Blüten entwickeln sich lange, bis zu 35 Zentimtere lange Schoten, die leicht giftig sind. Die langen Samenschoten sehen toll aus, nicht nur am Baum, sondern auch als Dekoration für zu Hause. Diese langen Früchte haben dem Baum zu seinen weiteren Namen „Zigarrenbaum“ oder „Bohnenbaum“ verholfen.

Vorsicht: Alle Teile des Gewöhnlichen Trompetenbaumes sind leicht giftig.

Hier klicken und mehr zu Krankheiten beim Trompetenbaum lesen.


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2019. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN