MAGAZIN

Eine Hochbeeteinfassung als Design-Element für formale Gärten

Eine Steinmauer als Hochbeetumrandung ist das perfekte Design-Element in formalen und Design-Gärten mit dem Anspruch auf das Gewisse etwas.

Eine Steinmauer als Design-Element ist in jedem Garten mit Sicherheit eine Option. Doch viele denken nicht daran, dass man aus einer Steinmauer auch eine Einfassung für ein Hochbeet machen kann.

Dafür ist Stein allerdings ideal geeignet. Alles, was man braucht ist ein bisschen Vorbereitung und einige preiswerte Material und... Zeit.

Die Idee hierfür kommt aus diesem rund um Beeteinfassung, Rasenkante und Randsteine.

Hier ein paar Tipps für das Selber bauen einer Hochbeeteinfassung aus Stein:

  • Mach dich mit deiner Bodenart vertraut. Sandiger Boden ist beispielsweise häufig weniger stabil und kann im schlimmsten Fall (bei falscher Planung!) zu einem Einbrechen der Mauer führen.
  • Baue deine Mauer maximal einen Meter hoch. Für höhere Mauern brauchst du dann doch schon etwas Übung und deutlich mehr Vorbereitung.
  • Ein Drainagerohr auf der Innenseite der Wand ist unerlässlich.

Ich finde der beste Teil an einer Steinmauer als Hochbeeteinfassung ist, dass der Stein zusätzlich für gutes Klima sorgt. Stein erwärmt sich schneller und speichert Wärme besser. Er gibt diese dann zurück zu Erde und Pflanzen, die in der Nähe der Steinmauer gepflanzt oder gestellt werden, wachsen oft schneller und blühenm schneller, sofern man die richtige Art wählt.

TEILEN:

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2016. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN