MAGAZIN

Drei Tipps für einen verlockenden Garten

Als Unternehmen für Gartengestaltung und Schwimmteiche aus München wissen wir, worauf es bei der Gestaltung schöner und verführerischer Gärten ankommt. Hier drei unserer Tipps!

Als Unternehmen für Gartengestaltung und Schwimmteiche aus München wissen wir, worauf es bei der Gestaltung schöner und verführerischer Gärten ankommt.

1. Der anmutige Schwung einer Kurve

Der Schwung einer Kurve verleiht einer Landschaft eine anmutige Atmosphäre. Das Auge kann nicht anders, als ihm zu folgen. Indem Sie ein Pflanzbeet oder sogar einen Gehweg in einer starken, spielerischen Linie auslegen, laden Sie die Menschen zum Entdecken ein. Und ein geschwungenes Blumenbeet kombiniert Farbe und Form, um einen Garten verführerischer zu gestalten.

2. Das Geheimnis des Unsichtbaren

Wenn Sie einen kleinen Außenbereich interessanter gestalten oder größer erscheinen lassen möchten, können Sie eine alte japanische Designtechnik verwenden, die als "hide and reveal" bekannt ist.

Dies bedeutet, dass etwas in einem Garten teilweise verdeckt wird, um die Illusion von Distanz zu erzeugen. Eine halb versteckte Aussicht ermutigt die Menschen auch, einen Raum zu erkunden, denn das "Geheimnis des Unsichtbaren" ist ziemlich verlockend. Wenn Sie nur eine Teilansicht einer Landschaft sehen, werden Sie immer vorwärts gehen, um zu sehen, was vor Ihnen liegt.

Sie können Teile Ihres Gartens verstecken, indem Sie eine Pflanze mit großen Blättern an einem strategischen Ort pflanzen, einen Weg oder eine Treppe gestalten oder ein gewölbtes Pflanzenbeet vor der Aussicht platzieren. Sie können sogar Schatten verwenden, um einen Bereich abzudunkeln, so dass er in der Ferne weiter weg scheint.

3. Pooling und Channeling

Menschen bewegen sich durch den Raum auf die gleiche Weise wie Wasser fließt - schnell durch einen engen Kanal und verlangsamt, wenn er in einen größeren, breiteren Pool fließt. Ebenso bewegen sich Menschen in einem engen Gang schneller und verlangsamen oder pausieren, wenn sie an einer Öffnung ankommen. Wenn Sie dies wissen, können Sie eine Designtechnik namens "Pooling und Channeling" verwenden, um Menschen durch einen Raum zu führen und zu leiten.

Wenn Sie also einen Weg planen, denken Sie an die Bereiche, in denen Sie vielleicht möchten, dass die Menschen anhalten und die Aussicht genießen. Erweitern Sie den Weg oder schaffen Sie hier einen größeren Haltebereich, um sie zum Innehalten anzuregen. Sie können hier sogar ein paar Stühle platzieren und ihnen sagen, sie sollen eine Weile bleiben.

Sie können auch die Kreuzung, an der sich zwei Wege treffen, erweitern. Umgekehrt, wenn Sie wollen, dass sich die Menschen schnell durch einen Raum bewegen, halten Sie die Wege ziemlich eng.

Wir verwenden diese und viele weitere Tipps natürlich in unserer Arbeit: Gartengestaltung München von Peter Berghald Gartendesign.


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2019. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN