MAGAZIN

Gurken richtig gießen

Willst du eine reiche Gurkenernte? Dann musst du ein paar Tricks beim Gießen befolgen.

Warum sind Gurken im Sommer so beliebt? – Weil sie so saftig und erfrischend sind. Kein Wunder, Gurken bestehen zu 95 Prozent aus Wasser und sind daher die ideale Sommererfrischung. Damit ist auch schon der wichtigste Punkt bei der Pflege der Gurken klar: Gurken brauchen sehr viel Wasser, nämlich bis zu drei Litern bei heißen, sonnigen Sommertagen.

Und so gießt du richtig:

  • Halte die Erde immer gleichmäßig feucht.
  • Am besten in der Früh gießen. Nur wenn es sehr heiß war, noch einmal am Abend gießen.
  • Verwende Wasser aus der Gießkanne, das nicht so kalt ist. Sonst werden die Gurken bitter.
  • Nur auf die Erde gießen und darauf achten, dass die Blätter nicht feucht werden. Sonst erkranken die Gurkenpflanzen leicht an Pilzen. Damit du die Pflanzstelle auch findest, wenn sie von Blättern bedeckt ist, markiere sie mit einem kleinen Pflanzstab, wenn die Gurkenpflanze noch klein ist.

Klingt nach viel Arbeit, oder?

**Mit diesem Trick kannst du dir das Gießen erleichtern:

**

Nehme eine PET-Flasche, fülle sie mit Wasser und stecke sie mit einer schnellen Drehung in die Erde neben den Wurzelballen. Das Wasser wird langsam aus der Flasche fließen, sich dabei im Lauf des Tages erwärmen und die Blätter nicht benetzen – ideale Bedingungen also für Gurken.

Viel Erfolg!


Wenn Du weiter Informationen von freudengarten erhalten willst, abonniere Dich doch den Newsletter. Einfach unten rechts deine E-Mail-Adresse eingeben.

NOCH EIN HINWEIS: Unterstütze freudengarten und teile diesen Artikel auf Facebook oder Google+. VIELEN DANK!

TEILEN:

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2016. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN