MAGAZIN

Gabionen-Wände als Sichtschutz, Begrenzung und Stützmauer

Die Verwendung von Gabionen als Sichtschutz und Begrenzung von Sitzplätzen und Terrassen ist vermutlich die bekannteste Form der Nutzung in privaten Gärten.

Eine Gabionenwand hält Blicke und Geräusche weit besser ab als eine Hecke oder Kletterpflanzen – und das vom Start weg und nicht erst nach Jahren der Entwicklung.

Auch als halbhohe Balustraden eignen sich Gabionen, die man durch Einbringung von geeignetem Substrat auch attraktiv bepflanzen kann.

Nicht nur gestalterisch interessant sind Gabionen, wenn etwa ein Gartenhaus in Hanglage geplant ist oder Wege mit einiger Steigung abgestützt werden müssen. Ordentlich fundamentiert und passend dimensioniert stützen die steingefüllten Gitterkörbe alles ab, was der Stütze bedarf – und sehen dabei noch gut aus, setzen farbliche Akzente und bedürfen keiner weiteren Pflege.

TEILEN:

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2019. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN