MAGAZIN

Eine Terrasse richtig dekorieren - So geht's

Die Terrasse ist eine Erweiterung des Hauses. Und sie ist ein Bereich, in dem sich viele Menschen entspannen, um ein gutes Buch zu lesen, Getränke zu genießen oder einfach, um die frische Luft einzuatmen.

Die Terrasse ist eine Erweiterung des Hauses. Und sie ist ein Bereich, in dem sich viele Menschen entspannen, um ein gutes Buch zu lesen, Getränke zu genießen oder einfach, um die frische Luft einzuatmen.

Wenn Sie gerne Zeit auf der Terrasse verbringen, dann sollten Sie aber auch dafür sorgen, dass Sie ein Ort ist, an dem Sie gerne Zeit verbringen. Verstehen Sie was ich meine? Lassen Sie Ihre Terrasse nicht herunterkommen. Sie können Ihre Terrasse ganz einfach zu einem beeindruckenden Ort machen, an dem auch Familie und Freunde gerne Zeit verbringen. Erwägen Sie die folgenden Schritte, um Ihre Terrasse zu dekorieren und Ihren aktuellen Außenbereich in einen außergewöhnlichen Ort zum Entspannen und Verweilen zu verwandeln.

Entscheiden Sie sich zunächst für ein Design. Das gewählte Thema bestimmt die Elemente, die Sie zur Dekoration Ihres Außenbereichs verwenden. Zusätzlich sollten Sie Ihren Balkon auch mit der Zeit verändern. Erwägen Sie, Töpfe mit Blumen, Reben und Laub im Frühjahr und Sommer hinzuzufügen. Im Herbst kann mit kleinen Ballen Heu, Kürbissen und freundlichen Vogelscheuchen dekoriert werden.

Saison- oder Feiertagsdekoration kann verwendet werden, um Ihren Außenbereich im Winter zu dekorieren. Ihre Terrasse kann sich zu jeder Jahreszeit und zu jedem Feiertag ändern. Dekorieren Sie nach Ihren persönlichen Vorlieben und Stil und machen Sie Ihre Terrasse zu einem Ort, an dem Sie mit ständig wechselnder Einzigartigkeit und Kreativität auftreten können.

1. Erstmal sauber machen

Beginnen Sie mit der Reinigung. Vor Beginn des Prozesses der Dekoration der Terrasse ist es wichtig, dass Sie die Terrasse gründlich reinigen, egal wie sie aktuell genutzt wird. Sie müssen alle nicht notwendigen Gegenstände loswerden und alle Ablagerungen und Verschmutzungen vollständig entfernen. Darüber hinaus sollten Sie vor Beginn der Einrichtung und Dekoration Ihres Außenbereichs Schlieren oder Schmutz auf vertikalen Oberflächen entfernen. Es wird viel einladender und komfortabler sein, wenn die Umgebung sauber ist.

2. Anschaffen von komfortabler Einrichtung und Zubehör

Bevor Sie mit der Dekoration Ihrer Terrasse beginnen, sollten Sie die Sitzgelegenheiten im Freien sorgfältig auswählen und in Möbel investieren, die sie häufig verwenden werden, anstatt sich für die billigsten Optionen zu entscheiden. Wählen Sie auch Beistelltische aus, die zur Ablage von Getränken und Snacks geeignet sind. Stellen Sie sicher, dass die Außeneinrichtung etwas ist, auf das Sie stolz sein können. Entscheiden Sie sich auch nicht immer für Plastik. Bei richtiger Pflege können Holz, Metall oder Weide jahrelang halten und das Gesamtbild Ihrer Terrasse über Jahre verbessern.

3. Ran an die Deko

Dekoriere zuerst mit größeren Teilen. Nachdem Sie Ihre Terrasse vorbereitet und mit Mobiliar ausgestattet haben, dekorieren Sie sie zuerst mit größeren Teilen. Wenn Sie beispielsweise ein Herbstdekor aufstellen, platzieren Sie kleine Strohballen oder Heu in Ecken und verwenden Sie diese als Plattform für die Präsentation von geschnitzten Kürbissen, Vogelscheuchen, Kürbissen und anderen Herbstdekorationen. Sobald größere Teile an Ort und Stelle sind, können kleinere Zubehörteile nach Bedarf verschoben und angeordnet werden.

4. So wählen Sie das richtige Dekor

Wählen Sie jetzt die Deko aus. Es ist nicht notwendig, dem saisonalen Gang der Discounter oder Baumärkte zu folgen, um genau das richtige Zubehör für die Dekoration einer Terrasse zu finden. So oder so wird Ihre Terrasse immer schöner, wenn Sie sie individuell gestalten und vielleicht sogar das ein oder andere selbstgebaute Stück zu präsentieren haben.

Das Beste dabei ist dann vor allem, dass Sie beim entspannten und gemütlichen zurücklehnen auch noch stolz auf Ihre getane Arbeit sind und immer gerne bereit sind die Terrasse zu präsentieren. Denn nichts ist schöner als das Fragen erstaunter Verwandter: "Echt? Das hast du alles selbst gemacht?"

5.Mit Licht dekorieren und für Schatten sorgen

Terrassen bieten den idealen Rückzugs- und Aufenthaltsort. Aber sollte so ein schöner Ort wirklich vom Wetter draußen abhängig sein? Nutzen Sie Ihre Terrasse auch bei Unwetter und bei Dunkelheit. Mit einer einfachen Entscheidung. Machen Sie Ihre Terrasse wetterfest, indem Sie eine Terrassenüberdachung verwenden. Diese ist meist nicht nur ein wunderschönes Design-Element in Ihrem Garten, sondern auch noch praktisch. An der Decke kann man im Anschluss Licht anbringen und dann auch bei Regen und Dunkelheit draußen sitzen. Was Sie beim Kauf einer Terrassenüberdachung beachten müssen finden Sie in diesem großen Ratgeber zu Terrassenüberdachung und Sonnenschutz. Eine Anleitung, wie Sie eine Terrassenüberdachung selber bauen gibt's dort ebenfalls.

Sie sehen also. Es ist nicht unbedingt schwer seine Terrasse zu dekorieren. Einfach erstmal sauber machen und ausmisten, dann für die notwendigen Möbel sorgen und einfach von groß nach klein dekorieren.

Abschließend einfach noch mit Licht und einem Wetterschutz dafür sorgen, dass das Gesamtbild stimmt.

TEILEN:

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2019. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN