MAGAZIN

Teich im Sommer pflegen: die wichtigsten Maßnahmen

Im Sommer ist der Teich am schönsten und Anziehungspunkt für viele Tiere im Garten. Allerdings muss er auch gepflegt werden, denn bei hohen Temperaturen erwärmt sich das Wasser sehr und der Suaerstoffanteil sinkt.

Im Hochsommer wird es auch oft im Gartenteich heiß. Ein paar Pflegemaßmahmen sind daher erforderlich.

Wasserstand kontrollieren

Falls es tatsächlich noch einmal sehr warm werden sollte, kontrolliere bitte regelmäßig den Wasserstand im Teich. Gerade für Fische ist es wichtig, wenn mit der Wasserbrause frisches Wasser nachgefüllt wird. Dem Teich wird dadurch auch wieder Sauerstoff zugefügt.

Regelmäßig Pflanzen zurückschneiden und Algen entfernen

Schneide verwelkte Blüten, Blätter und Zweige regelmäßig ab. Abgestorbene Pflanzenteile verfaulen sonst im Wasser. Außerdem nehmen dann die Nährstoffe im Wasser zu und das Algenwachstum wird gefördert. Auch Algen solltest du regelmäßig mit dem Kescher entfernen, bevor sie überhand nehmen.

Teich beschatten

Je mehr der Teich in der Sonne liegt, desto mehr erwärmt er sich. Wenn Fische im Teich leben, kann es für sie gefährlich werden. Der Teich sollte daher mit Pflanzen, einer Brücke oder an sehr heißen Tagen mit einem Sonnensegel oder Sonnenschirm beschattet werden.

Auf Sauerstoff im Teich achten

Je wärmer des Wasser, desto weniger Sauerstoff ost im Wasser. Sauerstoffspendende Wasserpflanzen, wie Hornkraut und Wasserpest, verbessern die Wasserqualität. Auch Sauerstoffspender erhöhen den Sauerstoffanteil.

Tiere im Teich

In allen Pflanzen, die Du aus dem Teich ziehst, können sich kleine Teichbewohner verstecken. Lass´ daher die Pflanzen und Algen eine Weile am Teichrand liegen, damit sich die kleinen Tiere wieder ins Wasser retten können, bevor Du die Pflanzen auf den Kompost wirfst.


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2019. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN