MAGAZIN

Gräser für Pflanzkübel

Ziergräser sind nicht nur im Garten, sondern auch in Pflanzkübeln sehr dekorativ. Zudem bieten sie Sichtschutz und sind pflegeleicht. Wur stellen die 11 schönsten Gräsersorten für den Pflanztopf vor.

Hast du Lust auf schwingende Halme und raschelnde Gräser auf deinem Balkon oder Terrasse? Kein Problem, denn Gräser wachsen auch problemlos in Pflanzcontainern.

Hier eine Auswahl besonders schöner Gräser:

1. Afrikanisches Lampenputzergras (Pennisetum alopecuroides)

Das Lampenputzergras trägt lange dekorative Scheinähren und ist daher auch für die Bepflanzung von Kübeln so beliebt. Außerdem ist es genügsam und pflegeleicht, braucht aber einen sonnigen Standort. Es gibt Sorten mit mittel- bis dunkelgrünen oder violetten Blättern, die eine Höhe von etwa 80 cm erreichen. Vorsicht: Nicht alle Sorten sind gleich winterhart. Die Farben der Ähren sind von Silberbraun bis rot und sehen auch nach der Blüte noch sehr dekorativ aus.

2. Atlas-Schwingel (Festuca mairei)

Filigranes Gras mit bis zu 100 cm hohen, meist bläulich-grünen oder blaugrauen Blättern. Das Gras treibt im Juni und Juli zarte Blütenrispen. Am schönsten sieht es aber im Frühjahr oder Herbst aus. Die sonnenliebende Pflanze wird vor allem wegen seines eleganten, überhängenden Wuchses gepflanzt.

3. Bambus (Bambusoideae)

Auch Bambus gehört zu den Gräsern. Bambus im Kübel hat den Vorteil, dass er ganzjährig grün ist, Sichtschutz bietet und pflegeleicht ist. Vor allem Fargesien Bambussorten sind für Pflanzkübel geeignet, da sie nicht so groß werden und auch ihre Wurzeln nicht so stark wachsen. Dennoch ist ein Pflanzkübel mit mindestens 60 Liter Volumen erforderlich.

4. Blaustrahlhafer (Helictotrichon sempervirens )

Dieses zwischen 15cm und 40 cm hohe Gras ist vor allem wegen seiner blaugrauen Farbe für Kübelpflanzungen beliebt. Die gelblichen, grazilen Blütenrispen erreichen eine Höhe von bis zu 120 cm und bringen Leichtigkeit auf die Terrasse oder den Balkon, wenn sie im Wind schwingen. Der Blaustrahlhafer verträgt Trockenheit und liebt einen sonnigen Standort. Staunässe muss auf jeden Fall vermieden werden.

5. Bogen-Liebesgras (Eragrostis trichodes)

Die duftigen Blüten dieses grazilen Grases mit bogig überhängenden Halmen sind tatsächlich zum Verlieben. Im Herbst verfärben sich die Halme bronzefarben. Das Gras braucht einen sonnigen Standort. Wichtig ist es, auf einen durchlässigen Boden und eine gute Drainage, vor allem im Winter, zu sorgen.

6. Diamantgras (Calamagrostis brachytricha)

Das wunderschöne etwa 60 cm hohe Gras erreicht bei der Blüte die Höhe von etwa 100 cm. Die grünen Blätter verfärben sich im Herbst gelb bis braun. Die Blüten sind graurosafarbenen bis silbrig rosa glänzend.

Besonders schön wirken sie, wenn Tautropfen in ihnen hängen und wie Diamanten glitzern. Das Diamantgras benötigt einen sonnigen Standort.

7. Japanisches Blutgras (Imperata cylindrica)

Bereits ab dem Sommer färben sich die Blätter des Japanischen Blutgrases blutrot und behalten ihre leuchtende Farbe bis in den Winter. Das Japanische Blutgras wird bis 40 cm hoch. Die Pflanze benötigt einen sonnigen bis halbschattigen Standort und einen gut durchlässigen Boden. Für den Winter ist ein geschützter Standort empfehlenswert.

8. Japan-Segge (Carex morrowii)

Bis zu 30 cm hohe Pflanze für schattige und halbschattige Standorte mit grünen Blättern, die von einem weißen Streifen geziert werden. Die Pflanze, die nur unscheinbar blüht, liebt feuchten Boden.

9. Neuseeland-Windgras (Anemanthele lessoniana)

Bis zu 80 cm hohes, filigranes Gras, das leicht überhängend wächst. Wegen der zarten Halme wiegt sich das Gras schon bei leichtem Wind hin und her. Pflanzgefäß mit mindestens fünf Litern erforderlich.

10. Zebragras (Miscanthus sinensis zebrinus)

Das Zebragras ist eine besondere Form des Chinaschilfes. Seinen Namen hat es aufgrund seiner weißen Querstreifen, die es so dekorativ machen. Nur bei einem sonnigen Standort behält es seine typischen Streifen. Es gibt überhängende Sorten, die etwas mehr Platz benötigen und aufrecht wachsende Sorten, die kleiner bleiben. Zebragras wird etwa 150 bis 180 cm hoch.

11. Zwerg-Chinaschilf (Miscanthus sinensis)

Nicht nur wegen seiner reichen Blüte ist das Zwerg-Schilf ein schöner Blickfang für die Terrasse oder den Balkon. Da die Blätter immergrün sind, ist das Gras gerade in der kalten Jahreszeit ein schöner Farbklecks. Das Schilf wird zwischen 100 und 150 cm hoch.

Auch noch interessant:

Diese Gartenideen wurden verfasst von der Redaktion freudengarten.


Hat dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn auf den sozialen Netzwerken. Vielen Dank!

Möchtest du über die neuesten Gartentrends auf dem Laufenden bleiben? Dann trage unten deine E-Mail-Adresse ein und abonniere den Newsletter.

TEILEN:

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2019. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN