MAGAZIN

Blaue Klitorie – außergewöhnliche, tropische Kletterpflanze

Die Blaue Klitorie mit den blauen Blüten ist bei uns noch nicht sehr bekannt. Tee aus den Blüten ist in der Ayurveda als Heilkraut bekannt. Hier Tipps zum Pflanzen und Pflegen der Schmetterlingswicke finden.

Pflanzenportrait Blaue Klitorie

Die Blaue Klitorie (Clotoria ternatea), auch Schmetterlingswicke, Schmetterlingserbse oder Blaue Schamblume genannt, gehört zur Familie der Hülsenfrüchtler (Fabaceae). Wo genau die Heimat der blauen Kletterpflanze liegt, ist nicht bekannt. Heute ist die Pflanze in allen tropischen und subtropischen Gegenden der Welt vor. Sie kultiviert, wächst häufig aber auch wild und windet sich an Gehölzen empor. Die Pflanze ist eine krautig wachsende, immergrüne Kletterpflanze, die eine Höhe von bis zu drei Metern erreichen kann.

Ihren Namen hat die Pflanze wegen der Ähnlichkeit der Blüten mit einer Vagina mit Klitoris erhalten. Die Blüten sind blau oder blau-violett und haben in der Mitte einen hellen Fleck. Die Blätter stehen wechselständig, sind gefiedert und haben einen satten Grünton. In tropischen Ländern wächst die Pflanze sehr schnell und blüht schon nach wenigen Wochen. In unseren Breiten braucht sie einen warmen und geschützten Standort.

Blaue Klitorie anbauen

Die Schmetterlingswicke kannst du ab März an einem warmen, hellen Platz am Fenster anbauen. Stecke die Samen etwa einen halben Zentimeter tief in die Erde und bedecke das Pflanzgefäß mit einer Folie oder Pflanzhaube. Stelle das Pflanzgefäß an einen hellen Standort bei etwa 22-25 Grad. Die Keimdauer beträgt etwa 14 bis 21 Tage. Ab Juni kann die Pflanze ins Freiland. Der Standort sollte sonnig bis halbschattig und geschützt sein. Die Pflanze muss regelmäßig gegossen werden, so dass die Erde nicht austrocknet.

Ab Juli beginnt die Schmetterlingswicke zu blühen. Wenn du die verblühten Blüten immer wieder abzupfst, bilden sich mehr neue Blüten. Im Spätsommer kannst du einige verwelkte Blüten an der Pflanze lassen, so dass sich Schoten bilden. Wenn diese reif sind, kannst du sie ernten und Saatgut für das nächste Jahr gewinnen.

Die Schmetterlingserbse verträgt keine Temperaturen unter 15 Grad. Im Herbst kannst du sie an einem warmen, hellen Platz bei 15 Grad überwintern oder sie nur als Kübelpflanze für den Sommer kultivieren.

Blaue Klitoris als Heilpflanze

Ein Tee aus getrockneten Blüten der Blauen Schamblume soll sich positiv auf das Nervensystem auswirken und Stress und Depressionen lindern. Ihm wird außerdem nachgesagt, Hautalterung und das Ergrauen der Haare zu verzögern. Ebenso soll die Pflanze Gedächtnisstörungen vorbeugen und helfen, nachlassende Sehkraft und hohen Blutdruck zu vermeiden.

Diese gesundheitsfördernden Eigenschaften helfen vielleicht über den angeblich nicht so guten Geschmack des Tees hinweg, der zumindest optisch, wenn auch nicht geschmacklich etwas her macht. Denn die Blüten färben das Wasser tiefblau.

Die Blüten werden daher auch zum Färben von Speisen, wie zum Beispiel Reis, verwendet. Der Tee wird auch Butterfly Pea Tea genannt.

Zubereitung Butterfly Pea Tea

Übergieße für eine Tasse Butterfly Pea Tee 5-8 getrocknete Blüten mit heißem Wasser und lasse sie etwa 5 Minuten ziehen. Zieht der Tee zu lange, wird er bitter. Den blauen Tee kannst du mit Zucker oder Honig süßen. Ein Stängel Zitronengras im Tee sieht schön aus und verfeinert das Aroma. Auch Minze oder Kokossirup wird gern verwendet, um den Geschmack zu variieren. Mit ein paar Spritzern Zitronensaft verfärbt sich der Tee Rosa.

Saatgut Blaue Klitorie kaufen

Auch noch interessant:

Diese Gartenidee wurde verfasst von der Redaktion freudengarten.


Hat dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn auf den sozialen Netzwerken. Vielen Dank!

Möchtest du über die neuesten Gartentrends auf dem Laufenden bleiben? Dann trage unten deine E-Mail-Adresse ein und abonniere den Newsletter.


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2019. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN