MAGAZIN

Bart-Iris richtig teilen, vermehren und Blühfreudigkeit erhalten

Bartiris, oder Schwertlilien, sind pflegeleichte und trockentolerante Stauden für den Garten. Nach einigen Jahren werden sie blühfaul und müssen geteilt werden. Hier eine Anleitung lesen.

Bart-Iris sind ideale Gartenpflanzen für faule Gärtner. An einem sonnige Standort blühen sie jedes Jahr nahezu ohne jede Pflege und sind mit etwas Kompost im Frühjahr als Dünger zufrieden.

Nach drei bis fünf Jahren brauchen sie allerdings etwas Aufmerksamkeit. Ihre Blühfreude lässt merklich nach. Denn Schwertlilien bilden Rhizome, die sich flach ausbreiten. Aus jedem neuen Rhizom bilden sich neue Blätter und Blütenstiele, während der bisherige Standort verkahlt. Dann müssen die Stauden geteilt werden. Hier eine Anleitung:

Schwertlilien teilen

Der beste Zeitpinkt zum Teilen und Vermehren der Bart-Iris ist der Spätsommer, wenn die größte Sommerhitze nachgelassen hat. Bevor du die Schwertlilien ausgräbst, solltest du die neue Pflanzstelle vorbereiten. Lockere die Erde und mische etwas Kompost unter. Entferne Wildkräuter. Bei schweren Böden solltest du etwa unter die Pflanzstelle Splitt als Drainage geben, um Staunässe zu vermeiden.

  • Hebe den Wurzelballen vorsichtig mit einer Grabegabel aus der Erde.

  • Teile mit einem scharfen Messer oder mit der Hand etwa 10 Zentimeter große Rhizome ab. Große Wurzelballen kannst du mit dem Spaten in kleinere zerteilen. Jedes Rhizom muss mindestens über einen Blattschopf verfügen und Wurzeln gebildet haben.

  • Kürze die Blätter etwa auf eine Länge von 15 Zentimetern. Die Pflanzen verdunsten dann während des Anwachsens weniger Feuchtigkeit und fallen nicht so leicht um. Auch die Wurzeln müssen um ein Drittel gekürzt. Entferne alle abgestorbenen Pflanzenteile.

  • Setze das Rhizom so in die vorbereitete Pflanzfläche, dass das Rhizom etwa um die Hälfte aus der Erde ragt. Die Wurzeln sollten weder waagrecht noch ganz senkrecht in der Erde sein. Am besten formst du einen kleinen Kegel auf den du das Rhizom setzt, so dass sich die Wurzeln leicht schräg um das Rhizom herum liegen. Die Blätter sollen nach Norden ragen, so dass sie die Rhizome nicht beschatten.

  • Schiebe die Erde bis an die Rhizome heran, ohne sie zu bedecken, und drücke sie fest.

  • Jetzt müssen die Pflanzen nur noch angegossen werden – fertig!

Schwertlilien/Bartiris kaufen

Auch noch interessant:

Diese Gartenidee wurde verfasst von der Redaktion freudengarten.


Hat dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn auf den sozialen Netzwerken. Vielen Dank!

Möchtest du über die neuesten Gartentrends auf dem Laufenden bleiben? Dann trage unten deine E-Mail-Adresse ein und abonniere den Newsletter.


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2019. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN