MAGAZIN

Sträucher mit lila Blüten

Lila ist eine extravagante Farbe, die sich gut mit Gelb oder Pflanzen, die in Blautönen blühen, kombinieren lässt. Jetzt auf freudengarten die 10 schönsten winterharten Sträucher mit lila Blüten kennenlernen.

Sträucher mit lila Blüten sind besonders beliebt. Wie auch blaue oder lavendelfarbene Blüten haben lila Blüten eine beruhigende und entspannende Wirkung. Außerhalb des Gartens ist Violett ebenfalls eine besondere Farbe. Jahrhunderte lang kleideten sich Könige und Königinnen in Lila. Um es kurz zu machen: lila ist eine umwerfende Farbe für jeden Garten. Zum Glück gibt es eine ausreichend große Anzahl von Büschen, Sträuchern und Halbsträuchern, die lila blühen. Wir von freudengarten stellen die 10 schönsten vor.

1. Rhododendron

Von Rhododendren blühen je nach Sorte in vielen Farben. Die Sorten von Rhododendron impeditum blühen in verschiedenen Violett-Tönen. Rhododendron impeditum ist eine klein bleibende Art, die deswegen auch als Kissen-Rhododendron bezeichnet wird. Wer sich einen Rhododendron als Gerüstpflanze oder Solitärgehölz für den Garten sucht, kann sich für die Rhododendron Hybride Lees Dark Purple entscheiden. Dieser Rhododendron wird bis zu 250 Zentimeter hoch und ebenso breit. Rhododendron brauchen lockere, humose, feuchte und saure Böden und einen halbschattigen Standort.

2. Schmetterlingsstrauch (Buddleja)

Unter den verschiedenen Arten und Sorten des Schmetterlingsstrauchs, oder auch Sommerflieder genannt, finden sich viele lila blühende Sorten, die hellviolett über dunkelviolett bis fast schwarz blühen, wie zum Beispiel der Sommerflieder 'Black Knight'. Blauviolette Blüten trägt die Sorte ‚Blue Chip‘. Diese klein bleibende Sorte hat außerdem steril bleibende Samen, so dass die Sträucher sich nicht an Stellen versamen können, an denen sie nicht gewünscht sind.

3. Blauregen, Glyzinie (Wisteria)

Der Blauregen trägt spektakuläre, duftende Blüten, die sich kaskadenartig von der Kletterpflanze ergießen. Das schnell wachsende Gehölz muss regelmäßig geschnitten werden, damit sich jedes Jahr wieder neue Blüten bilden – ein Aufwand, der sich auf jeden Fall lohnt. Die Kletterpflanze braucht ein stabiles Rankgerüst und einen sonnigen Standort.

4. Flieder (Syringa vulgaris)

Die Blüten des Flieders sind fast so spektakulär wie die des Blauregens und duften ebenso verführerisch. Zwar gibt es Flieder auch in anderen Farben, die meisten Gartenbesitzer bevorzugen aber die lila blühenden Sorten. Ein weiterer Vorteil von Flieder ist, dass die Sträucher sehr pflegeleicht und robust sind.

5. Hibiskus, Rosen-Eibisch (Hibiscus syriacus)

Der winterharte Garten-Hibiskus fällt mit seinen großen, trichterförmigen Blüten auf. Die Blütenfarben dieser Sträucher sind blau, rot, rosa, weiß und lila. Der Rosen-Eibisch braucht einen humosen, nährstoffreichen Boden. Ein Bespiel für eine lila blühende Sorte ist ‚Russian Violet‘.

6. Blauraute (Perovskia atriplicifolia)

Die Blauraute wird wegen ihres silbergrauen Laubs auch Silberstrauch oder Silber-Perowskie genannt. Die Sträucher werden bis zu einem Meter hoch und erinnern während der Blütezeit etwas an Lavendel. Die Blüten sind blau bis violett und erscheinen von August bis September. Blaurauten sind trockentolerante Sträucher, die sonnige, warme Standorte lieben. Im Winter müssen sie im Wurzelbereich mit Reisig und Laub vor Kälte geschützt werden.

7. Lavendel (Lavendula)

Lavendel im Garten ist eigentlich unverzichtbar. Der Halbstrauch – er verholzt nur im unteren Bereich – mit seinen meist violettblauen Blütenständen sieht nicht nur im mediterranen Garten bezaubernd aus. Lavendel lockt zur Blütezeit viele Bienen und Schmetterlinge in den Garten. An einem sonnigen Standort ist die trockentolerante Pflanze sehr pflegeleicht. Nur ein regelmäßiger Schnitt und ein Winterschutz in rauen Gegenden ist erforderlich.

8. Bartblumen (Caryopteris)

Bartblumen sind Halbsträucher, auch wenn sie oft wie Stauden wirken. An der Basis verholzen die Pflanzen allerdings. Ab Ende Juli zeigen sich die dunkelvioletten Blüten, die gern von Bienen besucht werden. Bartblumen sind etwas frostempfindlich und sollten an einen geschützten Standort gepflanzt werden. Bartblumen sind trockentolerant und gut für einen pflegeleichten Garten geeignet.

9. Säckelblume (Ceanothus)

Von der Säckelblume gibt es weiß, blau und lila blühende Sorten. Die Pflanzen mit dem lockeren, aufrechten Wuchs werden je nach Sorte zwischen 30 und 250 Zentimeter hoch. Sie Blüten sind entweder rispenförmig oder in Trugdolden angeordnet. An einem sonnigen bis halbschattigen und geschützten Standort fühlen sich die Pflanzen am wohlsten.

10. Besenheide (Calluna)

Wenn der Sommer sich dem Ende zuneigt, ist die Sehnsucht nach Blüten noch einmal richtig groß, um den Beginn des Winters noch etwas hinauszuschieben. Jetzt kommt die Besenheide und die ihr ähnlich sehende Erika groß heraus. Da die kleinen Sträucher winterhart sind, leuchten ihre Blüten bis in den Winter. Lila blühen zum Beispiel Sorten der Irischen Glockenheide (Daboecia cantabrica), der Glockenheide (Erica tetralix) oder Erica carnea Vivelli.

Lila blühende Sträucher kaufen

Auch noch interessant:

Diese Gartenideen wurden verfasst von der Redaktion freudengarten.


Hat dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn auf den sozialen Netzwerken. Vielen Dank!

Möchtest du über die neuesten Gartentrends auf dem Laufenden bleiben? Dann trage unten deine E-Mail-Adresse ein und abonniere den Newsletter.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links

Foto Besenheide Bild von Hans Braxmeier


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN


Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Copyright © 2019. Freudengarten.

ANMELDUNG NOTWENDIG

Bitte logge Dich ein um fortzufahren

LOGIN

REGISTRIEREN